Granola mit Vanille und Kardamom ist nicht nur als Frühstück mit Milch und frischen Früchten toll: Der selbstgemachte Müsli-Spaß begeistert auch als Topping für Salate. Zum Verzieren auf Eis oder zwischendurch pur naschen mit Biss.

Wissenswertes

Portionsgrösse:

Für 4 Personen

Schwierigkeit:

Leicht

}

Zubereitungszeit:

Unter 30 Minuten

Ernährung:

Vegetarisch

Kalorien / Portion:

529 Kalorien

Gericht für:

Über das Rezept

Dieses hausgemachte Knuspermüsli ist weit entfernt von dem, was man sonst zu kaufen bekommt.

Die gekaufte Version hierzulande ist jedoch meistens voller Zucker und Fett. Daher haben wir begonnen, unser Müsli selber zu machen.

Granola mit Vanille und Kardamom

Nur so kann ich meine Zutaten selber zusammen stellen. Sondern auch die individuelle Süße bestimmen. Du kannst also nach deinem Geschmack auch andere Nüsse oder Trockenfrüchte nehmen.

Hier ein kleines Beispiel… Kokosflocken oder getrocknete Aprikosen schmecken auch sehr gut. Deinem Geschmack sind also keine Grenzen gesetzt!

Vanille und Kardamom sind allerdings die Zutaten die nicht fehlen dürfen. Sie verleihen mit dem Ahornsirup dazu eine würzige Tiefe. Somit wird die Süße ausgeglichen.

Bei jedem weiteren Umrühren verteilt sich der Ahornsirup gleichmäßig. Somit bleibt er an den Walnüssen und Kernen haften. Dadurch wird er extrem geröstet. Und du bekommst damit eine herrlich Süße und knusprige Nuggets.

Das Granola mit Vanille und Kardamom ist vollgepackt mit herzgesunden Fetten und Ballaststoffen. Es schmeckt hervorragend mit frischen Beeren im Joghurt. Genauso gut ist einfach der pure Genuss zwischendurch.

Ich liebe das selbstgemachte Müsli

Ich liebe das selbstgemachte Müsli aus folgenden Gründen:

  1. Beim Backen duftet das Haus unglaublich gut.
  2. Es ist viel preiswerter als im Laden zu kaufen.
  3. Du kannst alle Vorräte (Nüsse, Samen und Trockenfrüchte) somit individuell kombinieren.
  4. Dieses einfache Rezept passt perfekt: Es ist knusprig und nussig mit einem Hauch von Vanille und Kardamom.
  5. Du kannst den Zucker und die Fette selbst kontrollieren. Alles was darin ist, machst dann du. Um Gesünder zu sein, als die fertig gekaufte Variante.

Was ist denn Granola?

Granola ist ein Knuspermüsli mit Biss. Im Laden gibt es dementsprechend viele Varianten und Geschmacksrichtungen zu kaufen. Doch wie so oft, kommt an ein selbstgemachtes Gericht kein Fertigprodukt heran. Dabei kannst du mit wenig Aufwand schnell dein eigenes Müsli zubereiten.

Dazu brauchst du Nüsse, Kerne, Samen, Getreideflocken oder Trockenfrüchte. Der kleine Unterschied dabei ist: Mit Ahornsirup oder Honig werden die Zutaten gesüßt und im Ofen gebacken.

So wird es herrlich kross und knusprig. Dazu verleiht es noch eine leichte Karamellnote. Granola ist also nichts anders als ein Knuspermüsli. Denn du kannst es in unterschiedlichen Varianten und Tageszeiten essen.

  • Klassisch zum Frühstück: Mit Milch oder Joghurt in Kombination, dazu noch Beeren….
  • Zum Dessert: Ein paar Streuselchen auf dem Eis….
  • Als Snack: Eine Handvoll pur für zwischendurch….
Klassisch zum Frühstück: Mit Milch oder Joghurt

Granola-Rezept und Varianten

Dieses Granola Rezept hier ist eine einfache Option. Denn es lässt sich ganz einfach selber machen. Du allein entscheidest dabei, welche Zutaten in dein Müsli verwendest. Hier zum Beispiel…

Für die Süße sorgt:
– Honig
– Ahornsirup

Es könne folgende Nüsse verwendet werden:
– Walnüsse
– Haselnüsse
– Pistazien
– Mandeln

Auch die Kerne sind sehr beliebt:
– Pinienkerne
– Kürbiskerne
– Cashewkerne
– Sesam

Zusätzliche Zutaten als Auffüller:
– Haferflocken
– Couscous
– Sojaflocken
– Leinsamen
– Dinkelflocken
– Quinoaflocken

Gewürze:
– Vanille
– Zimt
– Kardamom

Zudem sind hier ein paar Variationen, die ich zu dieser Granola mache:

  1. Du kannst auch eine Walnuss-Honig-Granola machen. Statt den Ahornsirup nimmst du einfach Honig. Auch die Kerne und Nüsse werden mit Walnüsse ersetzt. Zum Schluss die Blütenpollen darüberstreuen und mit Früchten dekorieren.
  2. Du kannst auch eine Apfel-Mandel-Zimt-Granola machen. Statt der Kerne und Nüsse werden hauptsächlich Mandelblättchen dafür genommen. Den Kardamom und die Vanille lässt du weg. Dafür nimmst du ½ Teelöffel Zimt. Nach dem Backen gibst du noch getrocknete Apfelstücke dazu.

Was ich an diesem Granola mit Vanille und Kardamom liebe? Wie leicht und einfach es ist, nebenbei es zuzubereiten. Dazu brauchst du nur eine Schüssel. Darin werden dann alle Zutaten gemischt. Es dauert dabei keine 10 Minuten, um alles zusammen zu werfen.

Das Granola wird vorher auf dem Blech verteilt. Anschließend kommt es in den Ofen. Das Haus riecht dabei unglaublich während es backt. Nach dem Abkühlen ist es fertig zum Servieren.

Mit Milch aufgießen oder mit Joghurt und ein paar Beeren servieren. Voilà… Dein Frühstück ist fertig! Ist auch lecker als Snack oder zum Dessert.

Es schmeckt so gut, dass man gleich eine größere Portion mehr nehmen möchte.
Und… Dieses Knuspermüsli hat weniger Zucker als normales Müsli.

Zutatenliste für das Granola

Zutatenliste für Granola mit Vanille und Kardamom

  • 2x Prisen Kardamom
  • 140 Gramm Mandeln, ganz
  • 140 Gramm Walnüsse
  • 100 Gramm Cashewkerne, ganz
  • 30 Gramm Kürbiskerne, ganz
  • 20 Gramm Pinienkerne, ganz
  • 30 Gramm Pistazien, gehackt
  • 40 Gramm Couscous
  • 6 Esslöffel Ahornsirup
  • ½ Teelöffel Vanille

Küchenhelfer

– Schüssel und Löffel
– Backblech
– Backpapier

So wird’s gemacht

Schritt für Schritt Anleitung mit Fotos

Die Vorbereitung:
Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Dazu legst du jetzt Backpapier auf ein Backblech aus. Lege danach es zur Seite du brauchst es gleich…

1. Schritt

Als erstens mische alle trockenen Zutaten in einer ausreichend großen Schüssel. Nimm zuerst die Nüsse… Walnüsse, Mandeln, Kürbiskerne, Cashewkerne und Pinienkerne. Leicht umrühren. Dann gehts weiter mit den feineren Zutaten: Pistazien, Couscous, Kardamom und Vanille.

Gebe zum Schluss die flüssigen Zutaten hinzu. Gieße dabei den Ahornsirup auf.

1. Schritt: Alle trockene Zutaten in eine große Schüssel.

2. Schritt

Mit einem großen Löffel wird dann alles gut vermischt. Dadurch verteilt sich der Ahornsirup überall gleichmäßig.

2. Schritt: Mit einem Löffel wird alles gut vermischt.

3. Schritt

Nimm jetzt dein bereitgestelltes Backblech zur Hand. Verteile das Granola gleichmäßig auf das Backblech.

3. Schritt: Verteile das Granola gleichmäßig auf das Backblech.

4. Schritt

Im Ofen ungefähr 10 bis 15 Minuten rösten. Immer wieder wenden und dabei darauf achten, dass alles gut verteilt ist.

Wenn die Granola-Mischung goldgelb ist, aus dem Ofen nehmen.
Anfangs ist es noch klebrig. Aber beim Abkühlen wird es im laufe der Zeit dann noch härter.

4. Schritt: Im Ofen ungefähr 10 bis 15 Minuten rösten.

5. Schritt

Das Granola vollständig auskühlen lassen.

Wenn du es nicht gleich verspeisen möchtest… Solltest du es in einem gut schließenden Glasgefäß aufbewahren.

Zum Servieren mit Milch aufgießen. Mit Blütenpollen darüberstreuen und mit Früchten dekorieren.

Tipp: Zum Servieren kannst du auch Nussmilch oder Naturjoghurt verwenden. Dazu passen auch saisonale frische Früchte.

5. Schritt: Das Granola vollständig auskühlen lassen.

Guten Appetit – Bon Appetit! ❤

EXTRA TIPP

Man kann die Nüsse und Kerne ganz nach Lust und Laune kombinieren. Es ist dabei wichtig! Das Verhältnis von trockenen Zutaten und Ahornsirup: Mit 6 Esslöffel Ahornsirup auf 500 Gramm Nüsse und Kerne. Somit wird das Granola genau richtig süß.

Nährwerte:

Die Richtwerte für die tägliche Energiezufuhr für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut TK:

  • Männer: 25 bis unter 51 Jahre 2.400 kcal 
  • Frauen: 25 bis unter 51 Jahre 1.900 kcal
Granola-Rezept - Nährwerte

Nährwerte

Nährwertberechnung auf 100 Gramm bzw. Milliliter

  • Energie: 529 Kalorien
  • Fett: 42 g
  • Kohlenhydrate: 22 g
  • Eiweiß: 16 g
  • Ballaststoffe: 6 g
  • Zucker: 15 g

Die oben angezeigten Informationen sind Schätzungen. Diese sind von einem Online-Ernährungsrechner bereitgestellt wurden. Es sollte daher nicht als Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungswissenschaftlers angesehen werden. Eine Kalorie entspricht circa 4,1868 Joule (1 kcal = 4,1868 kJ).

Und... Wie hat es dir geschmeckt?

Granola mit Vanille und Kardamom: Wie hat es dir geschmeckt?

Erzähle es mir! Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Rezept auch nachmachst… Oder hast du dabei was am Rezept verändert? Je nachdem wie es war, schreibe mir einen kleinen Kommentar. Ich freue mich!

Am einfachsten ist es… Du bewertest das Rezept unten mit ein paar Sternchen. ⭐⭐⭐⭐⭐ Danke!

❤ Vielen Dank für deinen Besuch! Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

Granola mit Vanille und Kardamom - Rezept | Kleine Prise ❤

Granola mit Vanille und Kardamom ist nicht nur als Frühstück mit Milch und Früchten toll: Der selbstgemachte Müsli-Spaß begeistert auch als Topping. ❤

Typ: Frühstück

Keywords: Müsli, Granola, Vanille, Kardamom, einfach, lecker, selbstgemacht

Rezeptausbeute: Für 4 Personen

Kalorien: 529 Kalorien

Vorbereitungszeit: PT

Kochzeit: PT

Gesamtzeit: PTunter 30 Minuten

Rezept-Zutaten:

  • 2x Prisen Kardamom | 140 Gramm Mandeln, ganz | 140 Gramm Walnüsse | 100 Gramm Cashewkerne, ganz | 30 Gramm Kürbiskerne, ganz | 20 Gramm Pinienkerne, ganz | 30 Gramm Pistazien, gehackt | 40 Gramm Couscous | 6 Esslöffel Ahornsirup | ½ Teelöffel Vanille

Rezeptanweisungen: So wird's gemacht: Die Vorbereitung: Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Dazu legst du jetzt Backpapier auf ein Backblech aus. Lege danach es zur Seite du brauchst es gleich… 1. SCHRITT: Als erstens mische alle trockenen Zutaten in einer ausreichend großen Schüssel. Gebe zum Schluss die flüssigen Zutaten hinzu. Gieße dabei den Ahornsirup auf. 2. SCHRITT: Verteile das Granola gleichmäßig auf das Backblech. Im Ofen ungefähr 10 bis 15 Minuten rösten. Immer wieder wenden und dabei darauf achten, dass alles gut verteilt ist. Wenn die Granola-Mischung goldgelb ist, aus dem Ofen nehmen. 3. SCHRITT: Das Granola vollständig auskühlen lassen. Wenn du es nicht gleich verspeisen möchtest… Solltest du es in einem gut schließenden Glasgefäß aufbewahren.

Bewertung des Redakteurs:
5