Rezept für eine leckere und kreative Küken Pizza, die gut aussieht und super schmeckt! Diese niedliche Pizza in Tierform ist perfekt für Ostern oder einfach nur als lustige Abwechslung auf der Party. Das Rezept ist super einfach und kann in wenigen Minuten zubereitet werden.

Portionsgrösse:

Für 6 Personen

Schwierigkeit:

Leicht

}

Zubereitungszeit:

120 Minuten Rezept

Ernährung:

Vegetarisch

Kalorien / Portion:

525 Kalorien

Gericht für:

Abendessen

Kurzinfo

  • GESCHMACK: Die Kombination, der geschmolzene Mozzarella auf der Pizza und die fruchtigen Tomaten sind einfach Klasse.
  • TEXTUR: Der Pizzateig ist schon weich und flauschig.
  • SCHWIERIGKEIT: Leicht, die Zutaten sind überschaubar. Eine Küchenmaschine mit Knethaken erleichtert die Arbeit noch mehr.
  • AUSSEHEN: Wer hat schon eine Pizza in als Küken gesehen. Die Augen unserer Tochter wurden immer größer und größer.
  • VORTEILE: Wenig Zutaten. Dein neuer Pizza-Look!
  • NACHTEILE: Pizza ist keine schnelle Sache, der Teig braucht ein wenig Zeit zum Gehen.
  • WÜRDE ICH DAS NOCHMAL MACHEN? Auf jeden Fall, die nächste wird dann eine Frosch Pizza! 😉

Küken Pizza

Du möchtest eine lustige und niedliche Pizza für deine nächste Party oder für Ostern machen? Dann ist die Küken Pizza genau das Richtige für dich! Der Pizzateig wird als süßes Küken geformt und mit leckerem Mozzarella und Tomaten belegt. Das Beste daran: Die Pizza ist ohne Fleisch!

Küken Pizza

Damit dein Teig schön bunt wird, kannst du ihn mit Lebensmittelfarbe einfärben. So entsteht ein farbiger Pizzateig, der deiner Küken Pizza das gewisse Extra verleiht.

Die Kinder werden begeistert sein, wenn sie ihre niedliche Pizza in Tierform serviert bekommen.

Die Küken Pizza ist nicht nur ein Hingucker auf jeder Party, sondern auch super einfach und schnell zubereitet.

Mit diesem Rezept zauberst du im Handumdrehen eine leckere und lustige Pizza, die bei Groß und Klein gut ankommt.

Also ran an den Teig und probiere es aus – diese Küken, äh Pizza sind ein echter Hit! 🙂

Küken Pizza

Rezept für eine leckere und kreative Küken Pizza, die gut aussieht und super schmeckt! Diese niedliche Pizza in Tierform ist perfekt für Ostern oder einfach ...

3 gute Gründe für Küken Pizza:

  1. Es geht super schnell – Erstens ist die Zubereitung schnell und einfach. Durch die Form des Teigs als Küken wird die Pizza zu einem echten Hingucker und ist auch noch lustig anzuschauen. Das macht sie perfekt für eine Party oder ein besonderes Essen mit Kindern.
  2. Kontrolle der Zutaten – Zweitens hast du bei der Herstellung der Pizza die volle Kontrolle über die Zutaten. Das bedeutet, dass du genau weißt, was in deiner Pizza drin ist und du sicher sein kannst, dass sie gesund und lecker ist.
  3. Gesünder als Fertigerzeugnisse – Drittens ist eine selbstgemachte Pizza gesünder als Fertigprodukte aus dem Supermarkt oder der Pizzeria. Du kannst frische Zutaten verwenden und auf unnötige Zusatzstoffe verzichten. Außerdem weißt du genau, wie viel Käse und andere Beläge du auf deine Pizza gibst. 🙂

Los gehts… 😉

Zutatenliste für: Küken Pizza

Zutatenliste: Für Küken Pizza

Zutaten:

Teig:
600 Gramm Mehl (Type 405)
350 Milliliter Wasser
50 Milliliter Olivenöl
½ Würfel frische Hefe
10 Gramm Salz
1 Teelöffel Zucker
Lebensmittelfarbe Gelb und Orange

Belag:
1 bis 3 Kugeln Mozzarella (je ca. 125 g) nach Bedarf
1 Hand voll Cherry-Tomaten
1 Bund Bärlauch oder Basilikum
Schokolade zum Verzieren

Kurzanleitung:

  1. Mehl in eine Küchenmaschine geben, Salz hinzufügen und eine Mulde formen.
  2. Hefe in die Mulde bröckeln, Zucker und warmes Wasser hinzufügen.
  3. Mit einem Tuch abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
  4. Olivenöl und restliches Wasser zum Teig geben und erneut 5 Minuten kneten lassen.
  5. Den Teig in 6 gleich große Stücke teilen.
  6. Ein Fünftel des Teigs orange einfärben und durchkneten.
  7. Jeden Teig in eine separate Schüssel geben und abdecken, 60 Minuten ruhen lassen.
  8. Backpapier in 4 bzw. 6 gleich große Teile schneiden.
  9. Teigkugel auf das Backpapier legen und mittig drücken, eine Randerhöhung lassen.
  10. Orange Teigkugeln für Schnabel und Füße auf den Pizzarand drücken.
  11. Mozzarella und Tomaten auf den Pizzateig verteilen.
  12. Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C für 15 Minuten backen.
  13. Schokolade schmelzen und Augen und Flügel auf die Pizza verzieren.
  14. Mit Bärlauch oder Basilikum garnieren und servieren. Guten Appetit!

So wird’s gemacht

Küken Pizza: Fotos und mit Schritt-für-Schritt-Anleitung

Vorbereitung für dieses Rezept:

Stelle sicher, dass du alle notwendigen Zutaten im Voraus besorgt hast.

Bereite alle Utensilien und Werkzeuge vor, die du benötigst, wie z.B. eine Schüssel, einen Küchenwaage und falls vorhanden eine Küchenmaschine mit Knethaken. (zum Beispiel hier bei Amazon)*

Wasche deine Hände gründlich, bevor du mit der Zubereitung beginnst, um eine hygienische Umgebung zu gewährleisten.

Lege alle Zutaten und Utensilien bereit, damit du während der Zubereitung keinen Stress hast.

Plane genügend Zeit ein, damit den Pizzateig gehen zu lassen. Es dauert in der Regel mindestens 1 Stunden.

Die Zubereitung dauert ungefähr 120 Minuten.

Mehl

Du gibst 600 g Mehl in eine Schüssel der Küchenmaschine, um den Teig zu kneten. (zum Beispiel hier bei Amazon)*

Dabei ist es wichtig, dass du das Mehl langsam und gleichmäßig in die Schüssel gibst, damit es keine Klumpen gibt und der Teig später gleichmäßig wird.

Salz

Dann 10 g Salz hinzufügen und es zusammen mischen.

Das Salz gibt dem Teig nicht nur Geschmack, sondern hilft auch bei der Entwicklung von Gluten, was wichtig ist, um eine gute Textur und Konsistenz des Pizzateigs zu erreichen.

Gelbe Farbe

Wenn du möchtest, kannst du jetzt schon eine kleine Menge Lebensmittelfarbe Gelb hinzufügen. (zum Beispiel hier bei Amazon)*

Achte jedoch darauf, nicht zu viel Farbe zu verwenden, da dies den Geschmack des Teigs beeinträchtigen kann.

Mulde

Mit einem Löffel oder einem Spatel kannst du eine kleine Mulde in das Mehl in der Schüssel machen.

Die Mulde im Mehl dient dazu, eine Stelle zu schaffen, in der die Hefe aktiviert werden kann.

Wenn die Hefe in Wasser gelöst wird, beginnt sie zu „arbeiten“ und setzt Kohlendioxid frei.

Durch das Gießen des Wassers in die Mulde im Mehl wird sich die Hefe auf das Mehl ausbreiten und das Kohlendioxid gleichmäßig im Teig verteilen.

Auf diese Weise wird der Teig besser aufgehen und eine schönere Textur und Geschmack bekommen.

Hefe für den Vorteig

Nachdem du die Mulde in das Mehl gemacht hast, bröckelst du einen halben Würfel frische Hefe hinein.

Was ist ein Vorteig?
Ein Vorteig, ist ein Starterteig. Der Teig, der vor der eigentlichen Teigzubereitung aus einer kleinen Menge Mehl, Wasser und Hefe hergestellt wird.

Der Vorteig wird für eine bestimmte Zeit fermentiert, um dem Teig mehr Geschmack, eine bessere Kruste und eine längere Haltbarkeit zu verleihen.

Zucker

Dann gibst du einen TL Zucker dazu.

Warmes Wasser

100 ml warmes Wasser gießt du direkt in das Mehl der Mulde zur Hefe und dem Zucker, sodass sie gefüllt ist.

Umrühren

Rühre alles vorsichtig mit einem Löffel um, bis sich die Hefe und der Zucker vollständig aufgelöst haben.

Abdecken

Sobald die Hefe, der Zucker und das Wasser gut vermischt sind, bedeckst du die Schüssel mit einem sauberen Tuch.

Lass den Teig an einem warmen Ort ruhen, bis er schaumig und doppelt so groß geworden ist (ca. 20 Minuten).

Vorteig

Nach etwa 20 Minuten Ruhezeit sollte der Vorteig deutlich aufgegangen und schaumig geworden sein und sein Volumen verdoppelt haben. So wie man es schön auf dem Foto sehen kann.

Wenn der Teig noch nicht aufgegangen ist, kann es sein, dass die Hefe nicht aktiv genug ist oder dass der Teig nicht warm genug steht.

In diesem Fall solltest du die Schüssel an einen wärmeren Ort stellen und etwas länger warten.

Teig kneten

Jetzt fügst du 50 ml Olivenöl und das restliche Wasser (250 ml) hinzu und vermischst alles gut miteinander.

Verwende dazu am besten die Küchenmaschine mit dem Knethaken oder knete den Teig von Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche.

Der Teig sollte sich geschmeidig anfühlen und sich leicht vom Schüsselrand lösen lassen.

Ein Fünftel

Jetzt entnimmst du etwa ein Fünftel des Teigs und färbst ihn mit der Lebensmittelfarbe Orange ein.

Dazu gibst du einfach ein paar Tropfen der Farbe auf den Teig und knetest ihn so lange durch, bis sich die Farbe gleichmäßig verteilt hat.

Achte darauf, dass du die Hände gut mit Mehl bestäubst, um Verfärbungen zu vermeiden.

Teige gehen lassen

Bevor der Teig weiterverarbeitet wird, sollte er für mindestens 40 Minuten ruhen.

Hierfür werden die Schüsseln mit einem feuchten Tuch oder passenden Deckel abgedeckt und an einen warmen Ort gestellt.

Volumen

In der Zwischenzeit hat der Pizzateig sein Volumen verdoppelt.

Schokolade schmelzen

Um die Schokolade für die Verzierung der Augen und Flügel der Küken Pizza zu schmelzen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist, die Schokolade in einem Schmelztopf auf dem Herd oder in der Mikrowelle zu schmelzen.

Da wir keine Mikrowelle haben, machen wir es auf dem Herd.

Hier sind die Schritte für das Schmelzen der Schokolade in einem Schmelztopf auf dem Herd:

  1. Fülle eine kleine Menge Wasser in einen Topf und bringe es zum Kochen.
  2. Reduziere die Hitze und stelle eine Schüssel über den Topf (nicht direkt im Wasser).
  3. Gib die Schokolade in die Schüssel und rühre sie gelegentlich um, bis sie vollständig geschmolzen ist.

Pizzateig teilen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Pizzateig in 6 gleiche Teile zu teilen.

Eine Möglichkeit ist, den Teig zuerst in zwei Hälften zu teilen und dann jede Hälfte in drei Stücke zu schneiden.

Eine andere Möglichkeit ist, den Teig in eine lange Rolle zu formen und dann 6 gleich große Stücke abzuschneiden.

Wichtig ist, dass die Stücke möglichst gleich groß sind, damit die Pizza später gleichmäßig gebacken wird.

So haben wir es gemacht und ein Teigstück war etwa 150 g schwer. Mal mehr, mal weniger, nimm es nicht so genau.

Teigkugeln

Das Gleiche machst du dann auch mit der zweiten Teigkugel, für die Füße und den Schnabel.

Für jedes Küken benötigen wir drei kleinere, gleich große Kugeln in der Farbe Orange.

Am Ende hast du 6 gelbe Teigkugeln und 18 kleinere orange Kugeln. Siehe Foto.

Backpapier

Als Erstes empfiehlt es sich, das Backpapier in vier gleich große Teile zu schneiden, um später die Pizzen auf ein Backblech platzieren zu können.

Dazu kann man das Backpapier zunächst in der Mitte falten und dann jeweils nochmals in der Mitte falten, bis man vier gleiche Teile erhält.

Anschließend wird mit einer Schere dann an den Falzlinien entlang geschnitten.

Die Teigkugel wird auf das Backpapier gelegt und dann mit den Händen die gewünschte Form gedrückt.

Am Rand eine Erhöhung lassen, damit die Beläge nicht von der Pizza rutschen.

Schnabel und Füße

Jetzt kommen die orange Teigkugeln für Schnabel und Füße zum Einsatz.

Drücke eine Kugel für den Schnabel oben an, und die zwei für die Füße unten.

Mozzarella und Tomate

Verteile den Mozzarella gleichmäßig auf den Pizzateig. Dann legst du die Tomatenscheiben darauf, die du vorher in Scheiben geschnitten hast.

Du kannst auch gerne weitere Zutaten wie Paprika, Oliven oder Schinken hinzufügen, je nach Geschmack.

Achte darauf, die Pizza nicht zu überladen, da sie sonst beim Backen durchweichen kann.

Im Ofen backen

Die Pizza kann bei 200 Grad Celsius im vorgeheizten Ofen etwa 15-20 Minuten lang gebacken werden, bis der Käse geschmolzen ist.

Es ist wichtig, die Pizza regelmäßig im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass sie nicht verbrennt.

Bärlauch

Wenn die Pizza fertig ist, kann sie aus dem Ofen genommen und mit Bärlauch oder Basilikum garniert werden.

Die Schokolade kann dann als Augen und Flügel auf die Pizza gelegt werden.

Schokolade zum Verzieren

In der Zwischenzeit dürfte die Schokolade geschmolzen sein.

Fülle die geschmolzene Schokolade in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel.

Schneide eine kleine Ecke des Beutels ab und verziere die Pizza mit Schokolade, indem du Augen und Flügel auf der Pizza zeichnest.

AngebotBestseller Nr. 1
Spritzbeutel mit Tüllen 40 Stück, Nifogo Spritztüllen Set, Torten Zubehör mit Spritztüllen Edelstahl, Silikon Spritzbeutel für Cupcakes, Torten Dekorieren, Kuchen
7.115 Bewertungen
Spritzbeutel mit Tüllen 40 Stück, Nifogo Spritztüllen Set, Torten Zubehör mit Spritztüllen Edelstahl, Silikon Spritzbeutel für Cupcakes, Torten Dekorieren, Kuchen
  • 🍰 【Spritzbeutel mit Tüllen 40 Teiliges】Enthält: 10 spritztüllen, 20 spritzbeutel, 1 silikon spritzbeutel, 2 kopplers, 3 teigschaber, 3 silikon kabelbinder, 1 bürste, 1 E-Buch. Eine vielzahl von werkzeugen, mit denen sie kuchen perfekter und einfacher herstellen können.
  • 🧁【Mustertabelle und E-Buch】Dieses set enthält tipps mit mustertabellen und ein E-Buch. Unabhängig von Ihrem technischen Niveau können Sie die Verwendung dieses Kuchen-Dekorationskits ohne Dekorationserfahrung problemlos beherrschen.
  • 🎂【Sicherheit & Einfach zu Säubern】Iederverwendbare Silikonbeutel in Lebensmittelqualität und PP-Kunststoffkupplungen. Die Edelstahl-Rohrdüse und Silikonhüllen sind waschbar und widerstandsfähig, sie können leicht von Hand oder in der Spülmaschine gewaschen werden.
  • 🎁【Perfektes Geschenk】Dekoration Set ist ein perfektes Werkzeug, um Scrollwork, Blumen, Ränder und andere matt Akzente auf Kuchen, Cupcakes, Cookies und mehr, Sehr gut als Geschenk geeignet, geben Sie es Ihren Verwandten und Freunden und schaffen Sie gemeinsam Glück.
  • 💖【Guter Kundendienst】Wenn das Produkt, das Sie erhalten, Qualitätsprobleme aufweist, setzen Sie sich bitte so schnell wie möglich mit uns in Verbindung. Wir werden eine zufriedenstellende lösung anbieten. Wenn Sie ein E-Book benötigen, kontaktieren Sie uns bitte, um es zu erhalten.

Küken Pizza

Voilà! 🙂

Ich bin sicher, deine selbstgemachte Küken Pizza sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch unglaublich lecker.

Selbstgemachte Pizzen sind immer eine tolle Möglichkeit, um deine Familie und Freunde zu überraschen und sie zu verwöhnen.

Diese Pizza ist nicht nur schnell und einfach zubereitet, sondern auch gesünder als viele Fertigprodukte und ermöglicht dir, die Zutaten selbst zu kontrollieren. Lecker! 😋

Hast du es schon probiert? Schreibe mir unten im Kommentar.

Guten Appetit – Bon Appetit! ❤

Pin es bei Pinterest

Vergiss nicht, dieses Rezept “Küken Pizza” auf deinem Lieblings-Pinterest-Brett zu pinnen, um für später es zu speichern!

Hilfreiche Tipps und Tricks

Hier sind noch einige wertvolle Tipps:

  1. Verwende frische Zutaten, um den besten Geschmack und die beste Textur zu erzielen. Verwende frische Tomaten und frischen Bärlauch, um deiner Pizza einen frischen Geschmack zu verleihen.
  2. Um sicherzustellen, dass dein Teig gleichmäßig geformt ist, kannst du ihn mit einem Nudelholz ausrollen oder ihn mit deinen Händen vorsichtig formen.
  3. Wenn du den Teig mit Lebensmittelfarbe einfärbst, solltest du es langsam und vorsichtig tun, damit der Teig nicht zu feucht wird. Du kannst auch weniger Wasser verwenden, um zu verhindern, dass der Teig zu feucht wird.
  4. Verwende eine gute Qualität von Mozzarella, um sicherzustellen, dass er während des Backens gut schmilzt und eine schöne goldene Farbe annimmt.
  5. Wenn du die Pizza im Ofen backst, solltest du darauf achten, dass der Ofen auf die richtige Temperatur vorgeheizt ist, um sicherzustellen, dass der Teig gleichmäßig gebacken wird.
  6. Verziere die Pizza mit Schokolade, um den Augen und Flügeln der Küken zu geben. Verwende dazu einen Spritzbeutel oder einen kleinen Löffel, um die Schokolade präzise aufzutragen.
  7. Du kannst die Küken Pizza mit verschiedenen Zutaten wie Paprika, Zwiebeln oder Pilzen belegen, um sie nach deinem Geschmack anzupassen.

Nährwerte:

Die Richtwerte für die tägliche Energiezufuhr für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut TK:

  • Männer: 25 bis unter 51 Jahre 2.400 kcal 
  • Frauen: 25 bis unter 51 Jahre 1.900 kcal
Küken Pizza Rezept - Nährwerte

Nährwertberechnung auf das Gesamte in Gramm bzw. Milliliter oder Person/Stück

  • Energie: 525 Kalorien
  • Fett: 16 g
  • Kohlenhydrate: 78 g
  • Eiweiß: 7 g
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Zucker: 5 g
  • Salz: 1,8 g

Die oben angezeigten Informationen sind Schätzungen. Diese sind von einem Online-Ernährungsrechner [ ] bereitgestellt worden. Es sollte daher nicht als Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungswissenschaftlers angesehen werden. Eine Kalorie entspricht circa 4,1868 Joule (1 kcal = 4,1868 kJ).

Häufig gestellte Fragen

Kann ich den Pizzateig im Voraus zubereiten?

Ja, du kannst den Teig im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Stelle sicher, dass du den Teig ausreichend Zeit gibst, um auf Raumtemperatur zu kommen, bevor du ihn formst und belegst.

Kann ich den Mozzarella durch eine andere Käsesorte ersetzen?

Ja, du kannst den Mozzarella durch eine andere Käsesorte ersetzen, die beim Backen gut schmilzt. Probiere es zum Beispiel mit Gouda, Cheddar oder Emmentaler.

Muss ich die Tomaten vor dem Belegen der Pizza vorkochen?

Nein, du musst die Tomaten nicht vorkochen. Schneide sie einfach in dünne Scheiben und lege sie auf die Pizza. Die Tomaten werden während des Backens gegart und verleihen der Pizza einen frischen Geschmack.

Kann ich den Teig auch ohne Lebensmittelfarbe formen?

Ja, du kannst den Teig auch ohne Lebensmittelfarbe formen, um eine traditionelle runde Pizza zu erhalten. Die Kükenform ist nur eine lustige Variante, die besonders bei Kindern gut ankommt.

Kann ich die Schokolade weglassen?

Ja, du kannst die Schokolade weglassen, wenn du möchtest. Du kannst stattdessen andere Zutaten wie zum Beispiel Oliven, Basilikum oder Kapern verwenden, um die Augen und Flügel der Küken zu formen.

Fazit

Die Küken Pizza ist eine lustige und niedliche Variante einer klassischen Pizza. Sie ist einfach zuzubereiten und bietet eine tolle Möglichkeit, Kinder für gesundes Essen zu begeistern. Mit frischen Zutaten wie Tomaten und Bärlauch ist sie auch noch gesund und lecker. Durch das Einfärben des Teigs mit Lebensmittelfarbe lässt sich die Pizza als niedliches Küken gestalten, das bei jeder Party oder zu Ostern zum Hingucker wird.

Vielen Dank für deinen Besuch! Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!