Außen goldgelb und knusprig – Innen weich und kartoffelig! So wollen wir unsere Superpommes essen. Schnell und einfach, mit wenig Fett werden die Pommes im Backofen selbst gemacht. Sie sind gesund und dienen als perfekte Beilage, ob rot-weiß oder schlicht mit Salz!

  • GESCHMACK: Backofen-Pommes sind unglaublich lecker! Ob mit Ketchup, Soße oder einfach schlicht mit Salz.
  • TEXTUR: Außen kross und knusprig! Innen flauschig weich! Keine Fertigpommes mehr! Das Schöne daran ist, dass du sie zu deiner perfekten Textur selber backen kannst.
  • SCHWIERIGKEIT: Leicht! Für Selbstgemachtes erfordert es ein wenig Arbeit der Zubereitung und das Aufräumen gehört natürlich auch dazu. Aber die gute Nachricht ist, dass einige Schritte im Vorfeld vorbereitet werden können.
  • AUSSEHEN: Wem läuft bei denen nicht das Wasser im Mund zusammen? 🙂
  • VORTEILE: Nach dem Backen werden sie dein VERLANGEN stillen.
  • NACHTEILE: Es ist keine alltägliche Mahlzeit.
  • WÜRDE ICH DAS NOCHMAL MACHEN? Unbedingt! Ich sehne mich jetzt schon wieder danach.

Rezeptinfos

Portionsgrösse:

Für 8 Personen

Schwierigkeit:

Leicht

}

Zubereitungszeit:

50 Minuten 

Ernährung:

Vegan

Kalorien / Gesamt:

198 Kalorien

Gericht für:

Abendessen | Snack

Warum dieses Rezept?

Pommes sind nicht nur bei Kindern wie unserer 5 Jahre alten Tochter Tilda sehr beliebt. Auch wir Erwachsene lieben diese goldgelben knusprigen Kartoffelstreifen.

Es gibt sogar einen Ehrentag dafür. In den USA wird der Tag der Pommes am 13. Juli gefeiert. (englisch “National French Fry Day” zu Deutsch “Nationaler Pommes-Frites-Tag”)

Pommes im Backofen

Selbstgemachte Pommes im Backofen sind eine gesunde Alternative zu den Tiefkühlpommes. Da viele Tiefkühlprodukte häufig mit Konservierungsstoffe und Zusatzstoffen hergestellt werden. Außerdem kommt noch die Plastikverpackung dazu.

Wir haben das Glück, dass unsere Kartoffeln aus unseren Gemüsegarten kommen. Frischer gehts nicht! Denn aus frischen Kartoffeln zubereitet schmecken sie einfach am besten.

Mit einem sogenannten Pommesschneider* kann man Kartoffeln einfach und schnell zu Kartoffelstäbe verwandeln. Wir machen es auf die klassische Art mit einem scharfen Küchenmesser.

Wenn du solch einen Pommesschneider hast, sag es mir unten in den Kommentaren, danke!

Küchenprofi Pommes-Frites-Schneider-1310572800 1310572800 Pommes-Frites Schneider, Edelstahl, One Size
  • Edelstahl 18/10
  • mit 2 Schneide-Einsätzen (36er und 64er)
  • 36er je 11 mm
  • 64er je 8 mm
  • Vacuumsaugfuß
Angebot
Royal Catering RCKS-3 Pommesschneider Kartoffelschneider Gemüseschneider (Inkl. 3 Messereinsätze 8x8/10x10/12x12, Manuell, Tisch- und Wandmontage, Edelstahl und Aluminium, Stabil)
  • ideal geeignet für Restaurants, Imbisse oder Märkte
  • kompakte und robuste Konstruktion – aus Edelstahl, Aluminium und Stahl gefertigt
  • sehr gute Kraftübertragung durch Hebelwirkung
  • universell verwendbar – geeignet zur Tisch- und Wandmontage
  • inkl. 3 Messereinsätze (8 x 8, 10 x 10 und 12 x 12 mm)

3 gute Gründe: Warum man Pommes im Backofen selber machen sollte?

  • Kontrolle: Bestimme deine Zutaten selber und du weißt genau was du isst. Es sind ja nur die Kartoffeln, Salz, Paprikapulver und einem Schuss Öl.
  • Diese Kartoffelsnacks sind gesund, weil sie mit wenig Fett zubereitet werden. Hier isst du deine reine Kartoffel plus der Gewürze. Das heißt weniger Fett und Kalorien.
  • Pommes sind nun mal verdammt lecker! Sie sind innen schön weich – Außen knusprig und knacken beim Reinbeißen. Schon Appetit bekommen?

Los gehts… 😉

Zutatenliste für das Rezept: Leckere Pommes im Backofen selber machen

Zutatenliste für: selbstgemachte Pommes im Backofen

  • 2 Kilogramm mittelgroße, festkochende Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 1 ½ Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Paprikapulver

Küchenhelfer für die Zubereitung

Die wichtigsten Küchenhelfer im Überblick:

  • Kartoffelschäler: Mit dem handlichen Schäler* lassen sich die Kartoffeln mühelos von ihrer Schale schnell und sauber befreien.
  • Schüssel: Eine Schüssel*, die groß und stabil genug ist, um alle Kartoffeln darin gut auszuwaschen.
  • Gemüsemesser oder Küchenmesser: Für einen perfekten Schnitt sorgt das Küchenmesser beziehungsweise das Gemüsemesser* bei den festen Kartoffeln.
  • Backblech und Backpapier: Das Backblech* ist optimal geeignet für das Backen von perfekte Pommes, leckere Pizza, Plätzchen und himmlischer Blechkuchen.
    Backpapier entnehmen, auflegen und losbacken: Backpapierzuschnitte sind praktische Helfer zum Backen, Dünsten und Braten von Lebensmitteln im Herd.
  • Pfannenwender: Selbstgemachte Pommes im Backofen lassen sich mit dem Pfannenwender* schonend anheben und wenden.
  • Küchenbrett: Schneidebretter gehören mit zu den meisten Küchenutensilien, die täglich genutzt werden. Auf einem großen Schneidebrett* hast du viel Platz, um Kartoffeln zu Pommes schneiden.
  • Geschirrtuch: Die Geschirrhandtücher* sind nicht nur nützlich, sondern auch besonders pflegeleicht. Es ist immer zur Stelle, wenn es gebraucht wird.
  • Schaumkelle: Durch die flache Wölbung der Schaumkelle* kannst du deine vorgekochten Kartoffelstifte problemlos aus dem Topf entnehmen. Die Flüssigkeit läuft durch die Löcher ab.

So wird’s gemacht

Gesunde Pommes im Backofen selber machen: Fotos und mit Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Schritt – Kartoffeln schälen und kochen

Heute wollen wir Pommes im Backofen machen. Für den ersten Schritt brauchen wir folgende Zutaten: Kartoffeln, Wasser und Salz.

1. Schritt - Kartoffeln schälen

Bevor wir Kartoffeln zu Pommes machen sind ein paar Schritte notwendig.

Zuallererst müssen die Kartoffeln mit einem Sparschäler* von der Schale befreit werden. Falls grüne oder braune Stellen zu sehen sind, müssen diese großzügig herausgeschnitten werden.

1. Schritt - Rohe Kartoffeln waschen

Rohe Kartoffeln waschen: Lege die geschälten Kartoffeln in eine ausreichend große Schüssel. Spüle sie dann mit kaltem Wasser ab, bis das Wasser klar ist.

1. Schritt - Salz ins Wasser geben

Wie kann man Stärke aus Kartoffeln entziehen?

Dazu nimmst du einen großen Topf mit Wasser und gibst 1 Teelöffel Salz hinzu. Diesen bringst du jetzt zum Kochen. Dann werden die Kartoffelstifte kurz aufgekocht und wieder abgekühlt.

Mit diesem kleinen Trick wollen wir Stärke aus Kartoffeln ziehen. Dies funktioniert auch bei, Nudeln, Reis und Mais.

1. Schritt - Kartoffel in Stifte schneiden

Kartoffel in Stifte schneiden*: Währenddessen das Wasser sich langsam erwärmt, schneidest du die Kartoffeln in circa 1 Zentimeter dicke Stifte. Das machst du am besten auf einem großen Schneidebrett*.

1. Schritt - Kartoffelstifte ins Salzwasser geben

Die Kartoffelstifte ins kochende Salzwasser geben und 5 Minuten garen.

1. Schritt - Kartoffelstäbe herausnehmen

Nach fünf Minuten die Kartoffelstäbe mit einer Schaumkelle* aus dem Topf herausheben. Am besten diese in einer extra Schüssel sammeln.

1. Schritt - Kartoffelstäbe trocknen

Die vorgegarten Kartoffelstäbe auf ein Küchentuch* geben, gut abtropfen lassen und rundherum trocken tupfen.

2. Schritt – Backofen Pommes richtig würzen

Anschließend die Kartoffelstifte in eine Schüssel mit Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen.

2. Schritt - Stifte kommen in die Schüssel

Die abgetupften Stifte kommen in die Schüssel* zurück.

2. Schritt - 2 Esslöffel Rapsöl

2 Esslöffel Rapsöl gießt du darüber.

Es kann auch ein anderes Öl verwendet werden, allerdings Olivenöl eignet sich nicht dafür.

2. Schritt - Teelöffel Salz

Circa ½ Teelöffel Salz hinzugeben…

2. Schritt - Teelöffel Paprikapulver

Und circa einen halben Teelöffel Paprikapulver ebenso hinzufügen.

2. Schritt - Gewürze und Öl verteilen

Alles schön mit zwei große Esslöffel miteinander vermengen, damit sich das Öl und die Gewürze gut verteilen.

3. Schritt – Pommes im Ofen knusprig backen

Hier im dritten und letzten Schritt werden Kartoffelstifte zu leckere Pommes selbst gemacht.

3. Schritt - Kartoffelstifte auf Backblech verteilen

Die roh geschnittenen Kartoffelstifte in der Schale wurden mit Pflanzenöl und Gewürzen mariniert. Nun legst du sie dann auf ein Backblech* mit Backpapier und verteilst sie darauf.

3. Schritt - Pommes im Ofen backen

Bevor das Blech in den Ofen kommt, etwa 10 Minuten vorher den Ofen vorheizen.

Schiebe das Backblech in den Ofen. Stelle ihn auf 250 Grad Umluft und lass sie circa 20 bis 25 Minuten knusprig backen.

3. Schritt - Ofenpommes mit Pfannenwender drehen

Nach etwa die Hälfte der Zeit einfach die Ofenpommes mit dem Pfannenwender* wenden. Den Herd wieder schließen und zu Ende backen.

Ein kleiner Tipp!

Falls sie dir nicht knusprig genug sind, dann lass sie einfach ein paar Minuten länger im Ofen. Aber lauf nicht so weit weg, nicht dass sie zu kross werden.

Fertig! - Gesunde Pommes

Voilà! 🙂

Goldbraun, knackig und herrlich duftend wie in der Pommesbude! Von nun an ist die Pommesbude in der Nähe dein Zuhause! 🙂

Magst du Pommes mit Ketchup ganz klassisch, oder mit einer speziellen Soße? Schreibe es mir unten in den Kommentar.

Hilfreiche Tipps und Tricks

  • Die Ofenpommes auf das Backblech gleichmäßig verteilen. So bekommst du sie gleichmäßig schön knusprig und goldbraun.
  • Die Pommes im Ofen sollten ungefähr nach der Hälfte der Zeit mit einem Pfannenwender vorsichtig gewendet werden. Es kann durchaus sein, dass Einige am Backpapier kleben bleiben.
  • Ketchup erwärmen: Falls du einen gekauften Ketchup hast, der höchstwahrscheinlich im Kühlschrank steht, nimm ihn raus. Erwärme ihn leicht, aber nicht kochen. Warm schmeckt er zu den Ofen-Pommes am besten.

Guten Appetit – Bon Appetit! ❤

Teile meine Rezepte & Küchengeheimnisse ❤️

Teile bitte meine Rezepte und Küchengeheimnisse auf Social Media! ❤️ Ich würde mich sehr freuen, wenn du mich damit unterstützt. Für dich ist es ein kleiner Klick auf ein Social Media Button.

Mir macht es Spaß übers Kochen und Backen zu teilen. Außerdem möchte ich dir mit Tipps und Tricks helfen. Es gibt immer was Spannendes in der Küche zu entdecken, schau ab und zu mal vorbei.

Übrigens kannst du hier das Rezept auch ausdrucken oder downloaden!

Nährwerte: 

Die Richtwerte für die tägliche Energiezufuhr für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut TK:

  • Männer: 25 bis unter 51 Jahre 2.400 kcal 
  • Frauen: 25 bis unter 51 Jahre 1.900 kcal
Pommes Nährwerte

Nährwertberechnung auf das Gesamte in Gramm bzw. Milliliter

  • Energie: 1.584 Kalorien
  • Fett: 20 g
  • Kohlenhydrate: 297 g
  • Eiweiß: 41 g
  • Ballaststoffe: 45 g
  • Zucker: 14 g
  • Salz: 9 g

Die oben angezeigten Informationen sind Schätzungen. Diese sind von einem Online-Ernährungsrechner [ ] bereitgestellt worden. Es sollte daher nicht als Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungswissenschaftlers angesehen werden. Eine Kalorie entspricht circa 4,1868 Joule (1 kcal = 4,1868 kJ).

Wie viel Kalorien haben Backofenpommes?

Diese Backofenpommes enthalten sehr viel weniger Fett als diese von einer Fritteuse. In einer Fritteuse baden sie im heißen Öl, wobei der Fettgehalt sehr hoch ist. In der Heißluftfritteuse werden sie mit kein Öl oder sehr wenig Öl gebacken.

Es hängt natürlich davon ab, wie die Zubereitungsart ist und wie du sie am liebsten magst.

Hier ist eine kleine interessante Übersicht der Kalorien der jeweiligen Zubereitungsart. Gericht für 4 Personen:

  • 1000 Gramm rohe Kartoffeln = circa 710 Kalorien
  • 1000 Gramm Pommes im Backofen = circa 792 Kalorien
  • 1000 Gramm Pommes aus der Heißluftfritteuse = circa 1460 Kalorien
  • 1000 Gramm frittierte Pommes = circa 3120 Kalorien

Welche Kartoffeln für Pommes sind gut?

Zuallererst, da wir zum Glück einen eigenen Garten haben, pflanzen wir unsere eigenen Kartoffeln, ernten und verarbeiten sie.

Es ist zwar kein großes Beet, aber eine volle Kiste wird es schon. Nicht jeder hat einen Garten. Es ist also auch kein Problem sie auf dem Markt oder im Supermarkt zu kaufen.

Sind unsere Kartoffeln verbraucht, kaufen wir sie natürlich auch. Aber eine ganze Weile wir kommen damit gut hin.

Welche Kartoffeln für Pommes lassen sich gut verarbeiten?

Im Grunde genommen, können fast alle Kartoffelsorten für die goldenen Stäbchen genommen werden. Probiere verschiedene Kartoffelsorten aus, um zu sehen, welche für dich am besten eignen.

Im Inneren sollen sie weich und cremig sein, aber außen dafür schön knusprig. Hierfür ist die festkochende Kartoffel ideal.

Bei den mehligen Kartoffeln werden sie eher luftig. Es ist am Ende eine Geschmackssache wie du sie haben möchtest.

Wir verwenden dafür mittelgroße bis große Kartoffeln. Schneide sie in 6 bis 8 Millimeter dünne Sticks, wenn du sich gerne kross bevorzugst. Je dicker sie geschnitten werden, umso saftiger werden die goldenen Stäbchen.

Sind Pommes vegan?

Im Grunde genommen sind Backofen Pommes gesund und vegan.

Allerdings gibt es Ausnahmen bei diversen Geschmacksrichtungen mit Tiefkühlprodukten. Diese werden mit Käse oder Milch verfeinert oder werden mit einem tierischen Fett bearbeitet.

Warum müssen immer so viele Inhaltsstoffe wie Geschmacksverstärker, Stabilisatoren oder Backtriebmittel enthalten sein? Dies geht auch anders!

Unsere „klassischen“ Kartoffelsnacks sind rein pflanzlich und bestehen aus nur drei Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Rapsöl
  • Gewürze (Salz und Paprikagewürz)

Mehr brauchst du für gesunde Pommes nicht! Und das Schöne daran ist, die meisten Zutaten hat fast jeder zu Hause.

In Belgien allerdings werden sie in der Pommesbude mit Rinderfett zweimal frittiert.

Kann man selbstgemachte Pommes einfrieren?

Selbstgemachte Pommes im Backofen lassen sich auch wunderbar einfrieren.

Dazu solltest du sie flach auf einen Teller oder Blech mit Backpapier legen. Hast du sehr viele Pommes dann lege Backpapier zwischen den Schichten. Lege sie nun für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank, bis sie angefroren sind.

Nimm sie wieder aus dem Gefrierfach heraus und fülle sie umgehend in einen Gefrierbeutel. Halte ihn flach und drücke die überschüssige Luft heraus.

Verschließe den Gefrierbeutel und kennzeichne ihn mit Inhalt und Datum. Länger als drei Monate würde ich sie nicht im Gefrierschrank lagern.

Wie backe ich gefrorene Pommes wieder auf?

Den Ofen 10 Minuten bei 190 Grad Umluft vorheizen. Gefrorene Ofenpommes aus dem Gefrierfach herausnehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen.

Nicht vergessen, die Ofenpommes wurden schon einmal gebacken. Das heißt hier werden sie nur noch erwärmt.

Schiebe sie in den Ofen für 10 bis maximal 15 Minuten. Prüfe nach 10 Minuten, ob sie schon fertig sind.

Wie sollten perfekte Pommes sein?

Es ist immer eine Frage des Geschmacks. Einer mag sie lieber weicher, ein anderer mag sie eher krosser. Es ist nicht immer leicht genau die goldene Mitte zu treffen. Auch wie bei unserm Rezept. Was wir für sehr gut empfinden, muss nicht gleich deinen Geschmack treffen. Das ist ganz normal…

Dennoch gibt es einige Eigenschaften, wie die perfekten Pommes sein sollten:

  • Gleichmäßig gebacken mit einer wundervollen goldgelben/braunen Färbung.
  • Außen sollten sie schön knusprig sein, aber nicht zu wabbelig.
  • Das Innere der Ofenpommes sollte weich und fluffig sein, auf keinen Fall zu fettig.
  • Sie sollten lange ihre Form behalten, bis die Babys verschlungen sind. 🙂
Und… Wie hat es dir geschmeckt?

Wie hat es dir geschmeckt?

Erzähle es mir! Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Rezept auch nachmachst… Oder hast du dabei was daran verändert? Je nachdem wie es ist, schreibe mir einen kleinen Kommentar. Ich freue mich!

Am einfachsten ist es… Du bewertest es unten mit ein paar Sternchen. ⭐⭐⭐⭐⭐ Danke!

Vielen Dank für deinen Besuch! Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

Gesunde Pommes im Backofen selber machen - So gehts

Außen goldgelb und knusprig – Innen weich und kartoffelig! So wollen wir unsere Superpommes essen. Schnell und einfach, mit wenig Fett werden die Pommes im Backofen selbst gemacht. Sie sind gesund und dienen als perfekte Beilage, ob Pommes rot weiß oder schlicht mit Salz!

Typ: Abendessen | Snack

Küche: Deutsch

Keywords: Backofenpommes, Ofenpommes, Ofenpommes Rezept, gesunde Pommes selber machen, Kartoffelstifte, Kartoffelstäbe, rohe Kartoffeln

Rezeptausbeute: Für 8 Personen

Kalorien: 1.584 Kalorien

Vorbereitungszeit: 30M

Kochzeit: 20M

Gesamtzeit: 50M

Rezept-Zutaten:

  • 2 Kilogramm mittelgroße, festkochende Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 1 ½ Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Paprikapulver
Bewertung des Redakteurs:
5