Was ist eine Zitrone? Zitronen sind gelbe Zitrusfrüchte, die mit ihrem sauren Geschmack ein intensives Aroma haben. Der bekannte Spruch „Sauer macht lustig“ trifft hier voll und ganz zu. Sie geben den Gerichten einen Extra-Kick und sorgen für eine frische Note.

  • VOLKSNAME: Zitrone (englisch lemon)
  • LATEINISCHER NAME: Citrus limon
  • PFLANZENART – HÖHE: Rautengewächse (Rutaceae), mehrjährig, Baum wird je nach Sorte, Pflege und Standort ca. 6 Meter hoch.
  • BODEN UND STANDORT: Jeder Boden, geschützter und sonniger Standort (windgeschützt)
  • VERMEHRUNG: Stecklinge
  • BLÜTEZEIT: ganzjährig
  • ERNTEZEIT: Herbst bis Frühjahr
  • VERWENDETE TEILE: Früchte
  • INHALTSSTOFFE: Vitamin A und C, Vitamin B6, Kalium, Flavonoide, B-Vitamine, Ballaststoffe, Limonen und Pectine, Calcium, Phosphor und Eisen
  • EIGENSCHAFTEN: stopfend, anregend, verdauungsfördernd

Themenüberblick

  • Was ist eine Zitrone?
  • Wann haben Zitronen Saison?
  • Wie erkennt man, ob eine Zitrone reif ist?
  • Wie schneide ich eine Zitrone auf?
  • Wie schmeckt eine Zitrone?
  • Was kann man mit Zitronen alles machen?
  • Rezepte mit Zitronen
  • Muss man Zitronen waschen?
  • Wie lagert man Zitronen am besten, um sie frisch zu halten?
  • Warum sind Zitronen gesund?

Was ist eine Zitrone?

Was ist eine Zitrone? Eine Zitrone ist eine saure Frucht, die von einem Baum der Gattung Citrus stammt. Dieser gehört zu der Familie der Rautengewächse (Rutaceae) an. Der Baum ist in tropischen und subtropischen Gebieten beheimatet und wird hauptsächlich für seine säurehaltigen, duftenden Früchte angebaut.

Was ist eine Zitrone

Wegen ihres sauren Geschmacks und ihrer Nährstoffe werden sie in der Küche und für Reinigungszwecke verwendet. Wie zum Beispiel als Würze für die Herstellung von Limonaden.

Sie hat eine gelbe Schale und saftiges, saures Fruchtfleisch. In Speisen und Getränken verleiht sie einen sauren Geschmack.

Nicht nur viele Nährstoffe hat sie, sondern hat auch einen hohen Vitamin-C-Gehalt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Zitrone und einer Limette?

Der Unterschied zwischen einer Zitrone und einer Limette besteht hauptsächlich in ihrem Aussehen, Geschmack und Verwendung.

Zitronen haben eine kräftig gelbe Schale und sind größer und saftiger als Limetten. Sie haben auch einen saureren Geschmack und sind in der Regel weniger süß.

Zitronen werden oft in der Küche verwendet, um Speisen und Getränken einen sauren Geschmack zu verleihen. Sie können auch als Reinigungsmittel verwendet werden.

Limetten hingegen haben eine grüne Schale und sind in der Regel kleiner und saftiger als Zitronen.

Sie haben einen süß-sauren Geschmack und werden häufig in der mexikanischen und asiatischen Küche verwendet.

Limetten sind auch oft in Cocktails und alkoholfreien Getränken zu finden.

Es gibt auch Unterschiede in den Nährstoffen und den gesundheitlichen Vorteilen von Zitronen und Limetten, obwohl beide reich an Vitamin C und anderen Nährstoffen sind.

Was ist eine Zitrone

Vor- und Nachteile von Zitronen

Vorteile

  1. Zitronen sind reich an Vitamin C: Sie sind eine gute Quelle für Vitamin C, das wichtig für das Immunsystem ist und die Kollagenproduktion unterstützt.
  2. Zitronen haben eine entwässernde Wirkung: Auch können sie dazu beitragen, den Körper zu entwässern und somit das Risiko von Flüssigkeitsansammlungen zu reduzieren.
  3. Beim Abnehmen helfen: Zitronen enthalten Pektin, eine Art von Ballaststoff, der das Sättigungsgefühl verstärkt und somit dazu beitragen kann, den Appetit zu reduzieren.
  4. Die Verdauung unterstützen: Zitronensäure kann dazu beitragen, den pH-Wert im Magen zu verringern und somit die Verdauung zu unterstützen.
  5. Die Haut verbessern: Das Vitamin C kann dazu beitragen, den Hautton aufzuhellen und das Auftreten von Alterungsanzeichen zu verringern. Es kann auch dazu beitragen, die Kollagenproduktion zu unterstützen.

Nachteile

  1. Zitronen können die Zähne schädigen: Der hohe Säuregehalt kann dazu führen, dass die Zähne angegriffen werden und empfindlich werden. Es ist daher wichtig, nach dem Verzehr den Mund gründlich auszuspülen. Auf den Konsum von zitronenhaltigen Getränken wie Limonade und Zitronenwasser zu verzichten.
  2. Zitronen können die Haut reizen: Zitronensäure können die Haut reizen und sensibilisieren, insbesondere wenn sie in großen Mengen verwendet wird. Es ist daher wichtig, sie in Maßen zu verwenden und sicherzustellen, dass sie gründlich von der Haut abgewaschen werden, wenn sie in Kontakt kommen.
  3. Zitronen können den Magen reizen: Der hohe Säuregehalt kann den Magen reizen und Magenbeschwerden verursachen. Vorwiegend, wenn sie in Mengen gegessen werden. Es ist daher wichtig, Zitronen in Maßen zu verzehren und sicherzustellen, dass man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, um mögliche Magenbeschwerden zu vermeiden.

Wann haben Zitronen Saison?

Die Zitronensaison hängt von der Art und dem Anbaugebiet ab.

In den meisten Teilen der Welt sind Zitronen das ganze Jahr über verfügbar, da sie in vielen verschiedenen Klimazonen angebaut werden können.

Allerdings haben Zitronen in manchen Teilen der Welt eine Haupt-Erntezeit, in der sie am reifsten und am besten schmecken.

In Europa haben Zitronen in Italien und Spanien von November bis Mai Saison, während sie in Frankreich von November bis April geerntet werden.

In Südafrika haben Zitronen von Mai bis November Saison. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Zeiten variieren können. In anderen Teilen der Welt können sie möglicherweise zu anderen Zeiten geerntet werden.

Zitronensaison

Import und Herkunft:

Herkunft:
Die Herkunft der Zitrone ist nicht genau bekannt. Sie wird vermutlich aus den tropischen und subtropischen, charakteristischen Südasiens stammen.

Die Zitrone wurde bereits in der Antike von den Römern und den Griechen angebaut und hat sich weiterhin in vielen Teilen der Welt verbreitet.

Heute wird sie in vielen Ländern der Welt angebaut, darunter Italien, Spanien, Frankreich, Israel, Südafrika und die Vereinigten Staaten.

Die Zitrone ist eine sehr anspruchslose Pflanze und kann in vielen verschiedenen Klimazonen angebaut werden, solange sie genügend Sonnenlicht und Wärme bekommt.

Import:
Deutschland importiert Zitronen aus vielen Ländern, darunter Spanien, Italien, Griechenland und Südafrika.

Die meisten importierten Zitronen stammen aus Spanien, gefolgt von Italien. Diese Länder sind die größten Produzenten in Europa und bieten ein gutes Klima und Böden für die Zitronenproduktion.

Es gibt jedoch auch einige Zitronenbauern in Deutschland, die Zitronen anbauen, die jedoch im Vergleich zu den Importen nicht viel produzieren.

Erntezeit:
– November
– Dezember
– Januar
– Februar
– März
– April
– Mai

Kann man Zitronen das ganze Jahr über kaufen?

In der Regel sind Zitronen das ganze Jahr über erhältlich, da sie aus verschiedenen Anbaugebieten und mit unterschiedlichen Erntezeiten importiert werden.

Es gibt jedoch auch Unterschiede in der Verfügbarkeit und Qualität je nach Jahreszeit.

Die Haupterntezeit für Zitronen ist von November bis Mai, wenn die meisten Früchte geerntet werden und die größte Verfügbarkeit besteht.

In dieser Zeit sind sie in der Regel am frischesten und am saftigsten.

Im Sommer und Frühherbst kann die Verfügbarkeit eingeschränkt und die Preise können höher sein.

Da die Erntezeit vorbei ist und die Importe geringer sind. In dieser Zeit kann es auch vorkommen, dass die Zitronen nicht so frisch sind und schneller verderben als während der Haupterntezeit.

Wie erkennt man, ob eine Zitrone reif ist?

  1. Farbe: Eine reife Zitrone sollte eine kräftige, gelbe Farbe und keine grünen Flecken auf der Schale haben.
  2. Gewicht: Eine reife Zitronenfrucht sollte schwer für ihre Größe sein, da sie viel Saft enthält.
  3. Druckfestigkeit: Wenn man auf die Schale einer Zitrone drückt, sollte sie nachgeben, wenn sie reif ist. Wenn die Schale hart und unelastisch ist, ist die Zitrone wahrscheinlich noch nicht reif.
  4. Geruch: Eine reife Zitrone sollte einen starken, sauren Geruch haben, der an Zitrusfrüchte erinnert. Wenn sie keinen Geruch oder einen unangenehmen Geruch hat, ist sie wahrscheinlich nicht reif.

Wie schneide ich eine Zitrone auf?

Hier sind zwei gängige Methoden:

  1. Saft auspressen: Um den Saft aus einer Zitrone zu pressen, schneide die Zitrone einfach an einem Ende ein und drücke sie dann mit einem Zitruspresse aus. Alternativ kann man auch mit einer Gabel oder einem Schäler Löcher in die Zitrone machen und den Saft ausdrücken.
  2. Schale verwenden: Um die Schale einer Zitrone zu verwenden, z.B. zum Würzen oder als Garnierung. Schneide die Zitrone zuerst an beiden Enden ab. Dann die Schale von oben nach unten abziehen, ohne dabei das weiße Fruchtfleisch (Pith) zu entfernen. Alternativ kann man auch einen Zitronenzester oder ein scharfes Messer verwenden, um feine Streifen von der Schale abzuschaben. (zum Beispiel hier bei Amazon)*

Es ist wichtig, hygienisch zu arbeiten und die Zitrone vor dem Aufschneiden gründlich zu waschen.

AngebotBestseller Nr. 1
WMF Profi Plus Zitronenschaber 14,5 cm, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
  • Inhalt: 1x Zitrus-Schäler (Länge 14,5 cm) - Artikelnummer: 1871436030
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10, teilmattiert. Rostfrei, spülmaschinengeeignet, formstabil, hygienisch, säurefest und unverwüstlich
  • Zum Abschaben von Zitrusschalen (unbehandelte Früchte verwenden!). Die frisch geschabten Schalen geben ein intensives, herbfrisches Aroma.
  • Die Funktionsteile sind fest im Griff einzementiert. Mit praktischer Öse zur Aufbewahrung an einer Hängeleiste mit Haken
  • Design: WMF Atelier

Wie schmeckt eine Zitrone?

Eine Zitrone hat einen sauren und erfrischenden Geschmack.

Der Geschmack ist aufgrund des hohen Gehaltes an Citronensäure sehr sauer und kann eine leicht bittere Note haben.

Diese Säure gibt dem Geschmack eine angenehme Frische und eine leichte Schärfe. Der Geschmack ist nicht sehr süß, aber trotzdem fruchtig.

Die Schale enthält auch Öle, die einen intensiven und angenehmen Zitrusduft verbreiten und auch zum Geschmack beitragen.

Reife Zitronen haben einen saftigen und aromatischen Geschmack, während unreife Früchte eher trocken und weniger intensiv im Geschmack sein können.

Geschmack einer Zitrone

Wie ist die Textur einer Zitrone?

Die Textur einer Zitrone ist fest und saftig. Die Schale ist relativ dünn und glatt, aber oft etwas rau und porös.

Das Fruchtfleisch ist saftig und hat eine feste, aber weiche Konsistenz.

Es enthält kleine Schalen und Kerne, die manchmal entfernt werden sollten, bevor die Frucht verwendet wird.

Wenn man die Zitrone aufschneidet, sieht man das Fruchtfleisch in mehreren Kammern aufgeteilt und es ist in der Regel weiß oder hellgelb gefärbt.

Wenn die Zitrusfrucht reif und saftig ist, kann man sehen, dass das Fruchtfleisch voller Saft ist und es quillt beim Aufschneiden fast aus.

Was kann man mit Zitronen alles machen?

  1. Kochen und Backen: Zitronen werden oft in der Küche verwendet, um Speisen und Getränke einen sauren Geschmack zu verleihen. Sie eignen sich hervorragend für Zitronenkuchen, Zitronenmarmelade, Zitronen-Thymian-Hähnchen und viele andere Gerichte.
  2. Getränke: Zitronensaft wird oft zum Würzen von Getränken wie Limonade, Eistee und Cocktails verwendet. Auch Zitronenwasser ist sehr beliebt, es wird einfach eine Zitrone ausgepresst und das Wasser damit verfeinert.
  3. Reinigung: Sie werden oft als natürliches Reinigungsmittel verwendet, da ihr saurer pH-Wert Bakterien und Schimmel abtötet. Zitronensaft und Zitronenöl eignen sich perfekt zum Reinigen von Küchenutensilien, Badezimmerarmaturen und sogar als Fleckentferner.
  4. Aromatherapie: Der Duft von Zitrusfrüchten wie Zitronen wird oft in der Aromatherapie verwendet, um Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern. Zitronenöl kann in Duftlampen oder als Bestandteil von Aromatherapie-Produkten verwendet werden. (zum Beispiel hier bei Amazon)*
  5. Beauty & Pflege: Zitronen enthalten Vitamin C und andere Nährstoffe, die gut für die Haut und das Haar sind. Zitronensaft und Zitronenöl können in Gesichtsmasken und Haarpflegeprodukten verwendet werden.

Wofür wird die Zitronenschale verwendet?

Die Zitronenschale wird in der Küche häufig verwendet, um Gerichten ein intensives Zitrusaroma zu verleihen.

  1. Backwaren: Zitronenschale kann in Kuchen, Kekse, Muffins und andere Backwaren hinzugefügt werden, um ihnen ein frisches Aroma zu verleihen.
  2. Marmelade und Konfitüre: Zitronenschale kann in Marmelade und Konfitüre hinzugefügt werden, um ihnen ein zusätzliches Aroma zu verleihen und ihnen eine leicht bittere Note zu geben.
  3. Salate und Dips: Zitronenschale kann in Salaten und Dips hinzugefügt werden, um ihnen ein frisches Aroma und eine leicht bittere Note zu verleihen.
  4. Marinaden: Zitronenschale kann in Marinaden für Fleisch, Fisch und Geflügel hinzugefügt werden, um ihnen ein zusätzliches Aroma zu verleihen.
  5. Tee und andere Getränke: Zitronenschale kann in Tee und anderen Getränken hinzugefügt werden, um ihnen ein zusätzliches Aroma zu verleihen.
  6. Gewürzmischungen: Zitronenschale kann in Gewürzmischungen für Fisch, Huhn, Gemüse und andere Speisen hinzugefügt werden.

Welches Obst kann man mit Zitronen kombinieren?

  • Beeren: Zitronen passen gut zu Beeren wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und Heidelbeeren. Sie können verwendet werden: Um Beeren-Marmelade oder Kompott zu machen, oder um Beeren-Desserts und Torten einen sauren Kick zu geben.
  • Frühlingsfrüchte: Sie passen gut zu Frühlingsfrüchten wie Erdbeeren, Aprikosen und Pfirsiche. Sie können verwendet werden, um Frühlingsfrüchte-Kompott oder Marmelade zu machen oder um Frühlingsfrüchte-Desserts.
  • Exotische Früchte: Exotischen Früchten wie Ananas, Mango und Papaya.
  • Gemüse: Zitronen passen gut zu vielen verschiedenen Arten von Gemüse wie Auberginen, Paprika, Zucchini und Artischocken. Sie können verwendet werden, um marinierte oder gegrillte Gemüse-Gerichte zu machen.
  • Gewürze: Gewürze wie Thymian, Rosmarin und Basilikum. Sie können verwendet werden, um Gewürzmischungen zu machen, Fleisch- und Fischgerichte zu marinieren oder zu würzen und Salate und Soßen zu verfeinern.

Rezepte mit Zitronen

Hier sind einige Rezepte, die du ausprobieren kannst:

Rezept für Lemon Curd

Zutaten:
150 g Butter
150 g Zucker
4 Eier
100ml Zitronensaft (ca. 4-5 Zitronen)
Abgeriebene Schale von 2 Zitronen

Zubereitung:

In einem mittelgroßen Topf Butter, Zucker, Eier, Zitronensaft und die abgeriebene Zitronenschale über mittlere Hitze unter ständigem Rühren erwärmen. Bis die Butter geschmolzen ist und die Mischung anfängt zu dick zu werden.
Den Topf von der Hitze nehmen und die Creme durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen, um eventuelle Klumpen zu entfernen.
Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und direkt auf die Oberfläche legen, um eine Hautbildung zu vermeiden.
Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Wochen verwenden.

Tipp: Lemon Curd kann auch in sterilisierten Gläsern aufbewahrt werden und hält sich so länger.

Rezept für Zitronenkuchen

Zutaten:
200 g Butter (zimmerwarm)
200 g Zucker
4 Eier (Größe M)
200 g Mehl
1 TL Backpulver
Abgeriebene Schale von 2 Zitronen
3 EL Zitronensaft

Für die Zitronen-Buttercreme:
100 g Butter (zimmerwarm)
200 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Celsius (Umluft) vorheizen und eine Kastenform (20 cm) einfetten und mehlen.
In einer großen Schüssel Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander hinzufügen und gut unterrühren.
Mehl und Backpulver hinzufügen und unterrühren. Zitronenschale und Zitronensaft hinzufügen und alles gut vermischen.
Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Im Ofen ca. 50-60 Minuten backen oder bis ein Zahnstocher sauber herauskommt.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Zitronen-Buttercreme die Butter und Puderzucker in einer Schüssel verrühren, bis sie cremig ist. Zitronensaft hinzufügen und alles gut vermischen.
Den Kuchen waagerecht durchschneiden und die untere Hälfte mit der Buttercreme bestreichen. Die obere Hälfte des Kuchens auflegen und den Kuchen mit der restlichen Buttercreme bedecken. Optional kann der Kuchen noch mit Zitronenscheiben und -melisse dekoriert werden.
Den Kuchen mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen, damit die Buttercreme fest wird, bevor er serviert wird.

Tipp: Für noch mehr Zitronenaroma, kann man auch eine Zitronen-Glasur auf den Kuchen machen, indem man Puderzucker und Zitronensaft vermischt und diese Mischung über den ausgekühlten Kuchen gießt.

Rezept für Zitronen-Basilikum-Limonade

Zitronen-Basilikum-Limonade ist ein erfrischendes Getränk, das sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben werden.

Zutaten:
1 kg Zucker
1 Liter Wasser
200 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 8-10 Zitronen)
10-12 frische Basilikumblätter

Zubereitung:

In einem großen Topf den Zucker und 1/2 Liter Wasser auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Vom Herd nehmen und den Zitronensaft und Basilikum hinzufügen und alles gut vermischen.
Das restliche Wasser hinzufügen und alles gut vermischen.
Die Limonade abkühlen lassen und durch ein feines Sieb in eine Karaffe oder Flaschen gießen.
Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3-4 Tagen trinken.

Tipp: Für eine alkoholische Variante kann man einen Schuss Wodka oder Prosecco hinzufügen.

Ich hoffe, dass diese Rezepte dir gefallen und dass du viel Spaß beim Ausprobieren hast!

Muss man Zitronen waschen?

Ja, es ist empfehlenswert, Zitronen vor dem Verwenden zu waschen.

Zitronen werden vor dem Verkauf oft behandelt, um sie länger haltbar zu machen und sie können auch Pestizide oder andere Rückstände enthalten.

Eine gründliche Reinigung unter fließendem Wasser und gegebenenfalls mit einer Bürste kann helfen, diese Rückstände zu entfernen.

AngebotBestseller Nr. 1
WMF Gourmet Zitronenpresse Edelstahl 9cm, Zitruspresse manuell, Cromargan Edelstahl mattiert, für Zitronen, Limetten, Apfelsinnen, Orange, Grapfruit
848 Bewertungen
WMF Gourmet Zitronenpresse Edelstahl 9cm, Zitruspresse manuell, Cromargan Edelstahl mattiert, für Zitronen, Limetten, Apfelsinnen, Orange, Grapfruit
  • Inhalt: 1x Zitruspresse manuell mit Ausgießer (Ø 9 cm) - Artikelnummer: 0646899990
  • Material: Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10, teilmattiert - unverwüstlich, pflegeleicht, lange haltbar, spülmaschinengeeignet
  • Die Zitronenpresse mit Ausgießer dient zur einfachen Herstellung von eigenem, frischegepresstem Orangen-, Zitronen- oder Limettensaft. Müheloses Drücken für maximale Saftausbeute
  • Durch den Sieb werden Kerne und Fruchtfleisch zuverlässig vom Saft getrennt. Mit dem abnehmbaren Pressaufsatz lassen sich Kerne und Fruchtfleisch leicht entsorgen
  • Der Behälter hat beidseitige Griffe für einen guten Halt. Für die einfache Reinigung ist das Oberteil abnehmbar, sodass die Presse zerlegt in die Spülmaschine gegeben werden kann

Wie lagert man Zitronen am besten, um sie frisch zu halten?

Obst im Allgemeinen hat eine relativ kurze Lebensdauer. Es sollte daher richtig gelagert werden, um ihre Frische zu erhalten.

Nach dem Kauf oder nach der Ernte sollten das Obst am besten aus dem Gefäß/Tüte genommen werden. Flach ausgebreitet als eine Schicht, auf einem Tablett oder große Schale verteilen.

Was diese Früchte absolut nicht mögen, ist Druck, Hitze und Feuchtigkeit. Im Kühlschrank sollten sie nicht gelagert werden.

Zitronen sollten am besten bei Raumtemperatur gelagert werden, weg von direktem Sonnenlicht.

Es ist jedoch wichtig, dass die Zitronen nicht in der Nähe von Äpfeln oder anderem Obst gelagert werden. Diese Obstfrüchte setzten Ethylen frei, das die Reifung beschleunigt und die Lagerzeit der Zitronen verkürzt.

Eine gute Regel ist es, Zitronen innerhalb von 2-4 Wochen zu verwenden, um sicherzustellen, dass sie noch frisch sind.

Pin es bei Pinterest

**********Vergiss nicht, diesen Blog “Was ist eine Zitrone?” auf deinem Lieblings-Pinterest-Brett zu pinnen, um für später es zu speichern!!!***********

Warum sind Zitronen gesund?

Zitronen sind gesund, weil sie reich an Vitamin C, Antioxidantien und Pflanzenstoffen sind.

  • Vitamin C ist ein wichtiger Nährstoff für das Immunsystem, es hilft dabei, Kollagen zu produzieren, das die Haut, Blutgefäße und Knochen gesund hält und unterstützt die Absorption von Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln. Eine Zitrone enthält etwa 31 mg Vitamin C, was etwa halb des täglichen Bedarfs eines Erwachsenen darstellt.
  • Antioxidantien schützen die Zellen vor Schäden durch freie Radikale und können das Risiko von Herzerkrankungen und bestimmten Arten von Krebs senken. Zitronen enthalten auch Pflanzenstoffe wie Limonene und Flavonoide, die möglicherweise entzündungshemmende und krebsbekämpfende Wirkungen haben.
  • Zitronen enthalten auch Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen und helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Das saure Aroma kann auch helfen, den Appetit zu unterdrücken und das Sättigungsgefühl zu fördern, was dazu beitragen kann, das Gewicht zu kontrollieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Zitronen auch Säure enthalten und sie können empfindliche Zähne und Magen beschädigen, wenn sie in großen Mengen oder in ihrer rohen Form konsumiert werden. Verwenden Sie sie daher am besten in Maßen und verdünnen Sie den Saft, wenn Sie ihn trinken.

Nährwerte

Die Richtwerte für die tägliche Energiezufuhr für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut TK:

  • Männer: 25 bis unter 51 Jahre 2.400 kcal 
  • Frauen: 25 bis unter 51 Jahre 1.900 kcal
Nährwerte: Was ist eine Zitrone

Durchschnittliche Nährwerte, Mineralstoffe und Vitamine pro 100 Gramm:

Kalorien: (Wert pro 100 g)
Energie (Kilokalorien): 56 kcal
Energie (Kilojoule): 235 kJ
Fett: 1 g
Kohlenhydrate: 8 g
Netto-KH: 7 g)
Eiweiß: 1 g
Ballaststoffe: 1 g
Zucker: 8,1 g
Salz: 0,0 g
PRAL-Wert: -3,1 mEq

Vitamine (Wert pro 100 g)
Vitamin A: 6 µg
Vitamin B1: 0.05 mg
Vitamin B2: 0.02 mg
Vitamin B6: 0.06 mg
Vitamin C: 53 mg

Mineralstoffe (Wert pro 100 g)
Calcium: 11 mg
Eisen: 0,6 mg
Kalium: 170 mg
Magnesium: 28 mg
Natrium: 3 mg

Die oben angezeigten Informationen sind Schätzungen. Diese sind von einem Online-Ernährungsrechner [ ] bereitgestellt worden. Es sollte daher nicht als Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungswissenschaftlers angesehen werden. Eine Kalorie entspricht circa 4,1868 Joule (1 kcal = 4,1868 kJ).

Welche Zitronensorten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Zitronensorten, die sich in Größe, Farbe, Geschmack und Verwendungszweck unterscheiden. Hier sind einige der häufigsten Zitronensorten:

  • Echte Zitrone (Citrus limon): Dies ist die am häufigsten verwendete Zitronensorte und hat eine dünne Schale und einen sauren Geschmack. Sie wird in der Küche häufig verwendet, um Gerichten ein intensives Zitrusaroma zu verleihen.
  • Meyer-Zitrone (Citrus x meyeri): Dies ist eine Hybridzitrone, die aus einer Zitrone und einer Orange hervorgegangen ist. Sie hat eine dünnere Schale und einen milderen Geschmack als echte Zitronen und wird häufig in Süßspeisen verwendet.
  • Pomeranzenzitrone (Citrus x aurantium var. amara): Diese Zitronensorte hat eine dickere Schale und einen bitteren Geschmack. Sie wird häufig in der Küche verwendet, um Gerichten eine bittere Note zu verleihen.
  • Rangpur-Zitrone (Citrus limonia): Diese Zitronensorte hat eine dünnere Schale und einen sauren Geschmack. Sie wird häufig in asiatischen Gerichten verwendet.
  • Fingered Citron (Citrus medica var. sarcodactylis): Diese Zitronensorte ist auch als Buddhas Hand bekannt und wird hauptsächlich wegen seines ausgeprägten Aromas und seiner dekorativen Form verwendet.
  • Persische Zitrone (Citrus latifolia): Diese Zitronensorte hat eine dünne Schale und einen sauren Geschmack. Sie ist sehr saftig und wird häufig in der Küche verwendet.

Es gibt viele andere Zitronensorten, diese sind jedoch die am häufigsten verwendeten und bekanntesten Sorten.

FAZIT

Fazit zum Thema: Was ist eine Zitrone?

Eine Zitrone ist eine saure Frucht, die von einem immergrünen Baum oder Strauch der Gattung Citrus stammt. Sie hat eine dünne, gelbe Schale und saftige, saure Fruchtfleisch. Zitronen sind reich an Vitamin C, Antioxidantien und Pflanzenstoffen, die das Immunsystem stärken, die Haut, Blutgefäße und Knochen gesund halten und das Risiko von Herzerkrankungen und bestimmten Arten von Krebs senken können. Sie sind auch ein wichtiger Bestandteil in der Küche, sowohl für ihren sauren Geschmack als auch für das Aroma. Es gibt viele verschiedene Zitronensorten, die sich in Größe, Farbe, Geschmack und Verwendungszweck unterscheiden.

Gefällt dir dieser Beitrag? Schreibe mir einen kleinen Kommentar. Ich freue mich! 😀

Am einfachsten ist es … Du bewertest es unten mit ein paar Sternchen. ⭐⭐⭐⭐⭐ Danke!