Äpfel haben wenig Kalorien, dafür viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Beim Abnehmen können sie helfen, schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und schmecken lecker. Es gibt mindestens 5 Gründe, warum Äpfel gesund sind und warum wir sie oft essen sollten.

  • VOLKSNAME: Apfel (englisch Apple)
  • LATEINISCHER NAME: Malus
  • PFLANZENART – HÖHE: Rosengewächse (Rosaceae), mehrjährig, Baum wird je nach Sorte, Pflege und Standort ca. 5 Meter hoch.
  • BODEN UND STANDORT: Lockerer, humoser Boden, vollsonniger Standort (windgeschützt)
  • VERMEHRUNG: Aufpfropfung
  • BLÜTEZEIT: Mai
  • ERNTEZEIT: Spätsommer und Herbst
  • VERWENDETE TEILE: Früchte
  • INHALTSSTOFFE: Fruchtsäuren, Fruchtzucker, Gerbstoffe, Pektin, Vitamin A, B1, B6, C und Vitamin E. Phosphorsäure
  • EIGENSCHAFTEN: schlaffördernd, stopfend, anregend, verdauungsfördernd

Themenüberblick

  • Was ist ein Apfel?
  • Wann haben Äpfel Saison?
  • Kann man Äpfel das ganze Jahr über kaufen?
  • Wie erkennt man, ob ein Apfel reif ist?
  • Wie schneide ich einen Apfel auf?
  • Was kann man mit Äpfeln alles machen?
  • Wie schmeckt ein Apfel?
  • Welches Obst kann man mit Äpfeln kombinieren?
  • Rezepte mit Äpfeln
  • Wie lagert man Äpfel am besten, um sie frisch zu halten?
  • Warum sind Äpfel gesund?

Was ist ein Apfel?

Ein Apfel ist eine runde, süß-säuerliche Frucht mit einer Schale und innerem Fruchtfleisch, das von einem Kerngehäuse umgeben ist. Äpfel sind eine gesunde Wahl, da sie reich an Nährstoffen sind und viele gesundheitliche Vorteile haben.

Äpfel gesund

Warum sind Äpfel gesund? Sie enthalten unter anderem Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe.

Sie sind auch eine gute Quelle für pflanzliche Polyphenole, die dazu beitragen können, das Risiko von bestimmten Krankheiten zu verringern.

Das Obst kann auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und Verstopfung zu verhindern und die Darmgesundheit zu verbessern.

Sie sind kalorienarm und eignen sich daher gut für Menschen, die abnehmen möchten.

Was ist der Apfel für eine Frucht?

Der Apfel ist eine Steinfrucht, die von Apfelbäumen (Malus domestica) produziert wird.

Apfelbäume sind in den meisten gemäßigten Klimazonen der Erde heimisch und werden seit Jahrtausenden kultiviert.

Das Obst ist eine der am weitesten verbreiteten und beliebtesten Früchte der Welt und wird in vielen verschiedenen Farben, Größen und Geschmacksrichtungen angeboten.

Er besteht aus einer Schale, die um ein Fruchtfleisch herum gelegt ist, das von einem Kerngehäuse umgeben ist.

Die Schale des Apfels ist oft grün, aber es gibt auch viele Apfelsorten, die rot, gelb oder braun sind.

Das Fruchtfleisch des Apfels ist weich und saftig und hat meistens einen süß-säuerlichen Geschmack.

Die Kerngehäuse des Apfels enthalten mehrere kleine Samen, die giftig sind und nicht gegessen werden sollten.

Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile von Äpfeln

Vorteile:

  1. Gesunder Snack: Äpfel sind eine gesunde Wahl für Snacks und enthalten viele Nährstoffe, wie Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe. Sie sind auch eine gute Quelle für pflanzliche Polyphenole, die dazu beitragen können, das Risiko von bestimmten Krankheiten zu verringern.
  2. Gewichtskontrolle: Äpfel sind kalorienarm und können beim Abnehmen helfen, da sie satt machen und den Appetit zügeln. Sie enthalten auch viel Ballaststoffe, die dazu beitragen können, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und Heißhungerattacken zu verhindern.
  3. Herzgesundheit: Einige Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Äpfeln das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern kann. Sie enthalten Polyphenole, die dazu beitragen können, den Blutdruck und den Cholesterinspiegel zu senken.
  4. Verbesserung der Darmgesundheit: Äpfel sind reich an Ballaststoffen, die dazu beitragen können, die Darmgesundheit zu verbessern und Verstopfung zu verhindern. Sie enthalten auch pflanzliche Polyphenole, die dazu beitragen können, die Darmflora zu verbessern und das Risiko von Darmkrebs zu verringern.
  5. Verbesserung der Gehirngesundheit: Einige Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Äpfeln dazu beitragen kann, die Gehirngesundheit zu verbessern und das Risiko von degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson zu verringern. Sie enthalten auch Quercetin, ein pflanzliches Polyphenol, das dazu beitragen kann, die Gehirngesundheit zu verbessern.

Nachteile:

  1. Allergien: Einige Menschen können allergisch auf Äpfel reagieren und Symptome wie Juckreiz, Nesselsucht, Atembeschwerden oder Schwindel entwickeln. Wenn du vermutest, dass du allergisch darauf bist, solltest du einen Arzt aufsuchen.

  2. Unverträglichkeiten: Einige Menschen können unverträglich auf bestimmte Bestandteile von Äpfeln reagieren, insbesondere auf Fruktose, eine Art von Zucker, der in Äpfeln enthalten ist. Wenn du es vermutest, solltest du einen Arzt aufsuchen.

  3. Pestizidrückstände: Es gibt Bedenken hinsichtlich der Möglichkeit von Pestizidrückständen auf der Schale von Äpfeln. Pestizide werden manchmal auf Apfelbäumen ausgebracht, um Schädlinge zu bekämpfen, und können auf der Schale von Äpfeln verbleiben. Es ist wichtig, Äpfel gründlich zu waschen, bevor sie gegessen werden, um eventuelle Pestizide oder andere Schadstoffe zu entfernen. Du kannst auch Bio-Äpfel kaufen, die wahrscheinlich weniger Pestizidrückstände enthalten.

Wann haben Äpfel Saison?

Die Saison von Äpfeln hängt von der Sorte ab. Einige Apfelsorten sind früher reif als andere und können daher früher in der Saison geerntet werden. In Deutschland sind die Apfelsaisons im Allgemeinen wie folgt:

Frühlingsäpfel: März – Mai
Sommeräpfel: Juni – August
Herbstäpfel: SeptemberNovember
Winteräpfel: Dezember – Februar

Hinweis: Diese Zeiträume sind nur als grobe Orientierung gedacht und können je nach Wetterbedingungen und Standort variieren. Einige Apfelsorten, wie zum Beispiel Granny Smith, sind länger haltbar und können daher auch außerhalb ihrer Saison gefunden werden.

Apfelsaison

Import

Äpfel werden in vielen Ländern der Welt angebaut und nach Deutschland importiert. Einige der Hauptländer, aus denen Äpfel nach Deutschland importiert werden, sind:

  • China: China ist der größte Apfelproduzent der Welt und exportiert jedes Jahr viele Äpfel nach Deutschland.
  • USA: Die USA sind ein wichtiger Apfellieferant für Deutschland, insbesondere während der Wintermonate, wenn die heimischen Äpfel nicht verfügbar sind.
  • Polen: Polen ist ein wichtiger Anbieter von Äpfeln für Deutschland und exportiert jedes Jahr viele Äpfel in das Land.
  • Italien: Italien ist ein wichtiger Apfellieferant für Deutschland, hauptsächlich die aromatischen Sorten wie zum Beispiel “Boskop” oder “Granny Smith”.
  • Frankreich: Frankreich ist ein wichtiger Anbieter von Äpfeln für Deutschland und exportiert jedes Jahr viele Äpfel in unser Land.

Erntezeit in Deutschland:
– August
– September
– Oktober
– November

Kann man Äpfel das ganze Jahr über kaufen?

Ja, Äpfel sind das ganze Jahr über erhältlich, da sie in vielen Ländern der Welt angebaut werden und importiert werden.

Allerdings gibt es bestimmte Zeiten im Jahr, in denen bestimmte Sorten von Äpfeln in größeren Mengen erhältlich sind.

Die Saison für Äpfel hängt von der Sorte ab und kann je nach Klima und Anbaubedingungen variieren.

Im Allgemeinen haben Äpfel in den meisten Teilen der Welt von Herbst bis Frühling Saison.

Während der Wintermonate sind Äpfel aus dem Ausland, insbesondere aus den USA und Südamerika, häufig verfügbar.

Wie erkennt man, ob ein Apfel reif ist?

Apfelsorten

Es gibt einige Anzeichen, an denen man erkennen kann, ob ein Apfel reif ist oder nicht:

  • Farbe: Reife Äpfel haben oft eine kräftigere Farbe als unreife Äpfel. Wenn die Farbe des Apfels also vollständig ausgebildet ist, ist er wahrscheinlich reif.
  • Druckstellen: Wenn der Apfel Druckstellen hat, könnte dies ein Anzeichen dafür sein, dass er reif ist. Diese Druckstellen entstehen, wenn der Apfel während des Wachstums gedrückt wurde, zum Beispiel durch das Gewicht anderer Äpfel.
  • Geruch: Reife Äpfel haben oft einen süßen Geruch, während unreife Äpfel keinen besonderen Geruch haben.
  • Festigkeit: Wenn der Apfel fest ist und nachgibt, wenn man ihn drückt, aber nicht zu weich wird, ist er wahrscheinlich reif. Wenn der Apfel hingegen zu weich ist oder sich leicht drehen lässt, ist er wahrscheinlich überreif.
  • Flecken: Reife Äpfel haben in der Regel keine Flecken oder dunkle Stellen. Wenn der Apfel jedoch Flecken oder dunkle Stellen hat, könnte dies ein Anzeichen dafür sein, dass er verdorben ist.

Wie schneide ich einen Apfel auf?

Um einen Apfel aufzuschneiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die abhängig von Ihrem Vorhaben sind. Hier sind einige Tipps, wie du einen Apfel aufschneiden kannst:

  • Ringe: Wenn du den Apfel in Ringe schneiden möchtest, entferne zunächst die Schale und schneide dann den Apfel längs in dünne Scheiben. Diese Methode eignet sich besonders gut, wenn du den Apfel als Snack oder als Garnitur verwenden möchten. Kinder werden das Obst auf diese Weise lieben.
  • Würfel: Wenn du Apfelwürfel schneiden möchtest, entferne zunächst die Schale und schneide dann das Fruchtfleisch in dünne Scheiben. Anschließend schneidest du die Scheiben in kleine Würfel. Diese Methode eignet sich besonders gut, wenn du den Apfel in Suppen oder Kuchen verwenden möchtest.
  • Viertel: Wenn du den Apfel in Viertel schneiden möchtest, schneide zunächst die Schale ab und halbiere ihn in zwei Hälften. Anschließend schneidest du jede Hälfte in zwei Viertel. Diese Methode eignet sich besonders gut, wenn du den Apfel in Kuchen oder als Topping für Desserts verwenden möchten.
  • Stifte: Wenn du Apfelstifte schneiden möchtest, ziehe zunächst die Schale ab und schneide dann den Apfel in dünne Scheiben. Anschließend schneidest du die Scheiben in lange, dünne Stifte. Diese Methode eignet sich besonders gut, wenn du den Apfel als Garnitur oder als Snack verwenden möchten. Auch toll für Kinder.

Bestseller Nr. 1
Rosenstein & Söhne Apfelschälmaschine: Profi-Apfelschäler und -Schneider (Spiralschneider)
1.594 Bewertungen
Rosenstein & Söhne Apfelschälmaschine: Profi-Apfelschäler und -Schneider (Spiralschneider)
  • Einfach zu reinigen: Klinge entfernen und unters Wasser halten • Hochwertige Ausführung aus Vollmetall, rutschfester Vakuumfuß • Schneidet und schält perfekt in weniger als einer Minute
  • Vielseitig verwendbar für Äpfel, Birnen, Kartoffeln, Rettich... • 2-Stufen-System mit herausnehmbaren Klingen
  • Absolut rutschfest durch großen Vakuum-Saugfuß mit Arretierhebel • Schäl-Klinge justierbar
  • Besonders hochwertige Ganzmetall-Ausführung • Sehr leicht zu reinigen: Schäl-Klinge und Entkerner lassen sich einfach entfernen
  • Länge mit Kurbel ca. 310 mm, Gewicht ca. 550 g. Apfelscheiben Schneider - Außerdem relevant oder passend zu: rosenstein & Söhne Apfelschneider, Kartoffelschäler, Schneidemaschine, Gemüseschneider, Geschenk Damen, Apfelspiralen, apfelschähler, Apfelstecher, Dörrautomat, Apfelringe, Apfelring, Kartoffel, Maschine, Schäler, Backen, Kochen, 3 in 1, Messer, Spiral, Apfel, Apple, Schal • Der Statt-Preis von EUR 29,90 entspricht dem ehem. empf. VK des Lieferanten.

Wie schmeckt ein Apfel?

Der Geschmack von einem Apfel kann je nach Sorte variieren. Einige Apfelsorten sind süß, während andere eher säuerlich schmecken.

Einige haben auch ein intensives Aroma, während andere eher mild sind.

Die meisten Apfelsorten haben jedoch einen süß-säuerlichen Geschmack, der sowohl süß als auch leicht sauer ist.

Der Geschmack von einem Apfel hängt auch von seinem Reifegrad ab. Grüne Äpfel sind in der Regel säuerlicher als die reifen Roten.

Die Schale eines Apfels kann auch den Geschmack beeinflussen, da sie einen leichten Bittergeschmack hat. Insgesamt ist der Geschmack von einem Apfel jedoch in der Regel süß und aromatisch.

Wie ist die Textur eines Apfels?

Die Textur eines Apfels hängt von seiner Sorte und seinem Reifegrad ab. Im Allgemeinen sind Apfel weich und saftig, wenn sie reif sind.

Einige Sorten sind jedoch fester als andere, wodurch sie länger halten und länger frisch bleiben.

Grünäpfel sind in der Regel fester als reifere, als die Roten.

Die Schale eines Apfels ist auch fester als sein Fruchtfleisch, obwohl sie oft gegessen wird, wenn sie geschält ist.

Die Textur von einem Apfel kann auch durch Kochen oder Backen verändert werden, wodurch sie weicher oder sogar breiig werden kann. Im Allgemeinen hat ein Apfel jedoch eine saftige, weiche Textur.

Was kann man mit Äpfeln alles machen?

Äpfel können in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden und eignen sich sowohl roh als auch gekocht. Hier sind einige Ideen, was man mit Äpfeln machen kann:

  1. Obst: Äpfel können als gesundes Snackobst gegessen werden. Sie sind kalorienarm und eignen sich daher gut für Menschen, die abnehmen möchten.
  2. Suppen: In Suppen können sie auch verwendet werden, um eine süßliche Note hinzuzufügen. Sie eignen sich besonders gut für Kürbissuppen oder Suppen mit gerösteten Zutaten.
  3. Kompott: Äpfel können in Kompott gekocht werden, indem man sie in Stücke schneidet und mit Zucker und Wasser kocht. Kompott eignet sich als Beilage zu Fleischgerichten oder als Topping für Desserts wie zum Beispiel Pfannkuchen.
  4. Kuchen und Apfelkuchen: Äpfel können in Kuchen und Apfelkuchen verwendet werden, um eine süßliche Note hinzuzufügen. Sie eignen sich besonders gut für Kuchen mit Gewürzen wie Zimt oder Nelken.
  5. Apfelmus: Auch zum Apfelmus können sie verarbeitet werden, indem man sie schält, entkernt und püriert. Apfelmus eignet sich als Beilage zu Fleischgerichten oder als Brotaufstrich.
  6. Apfelwein: Sie können auch zu Apfelwein verarbeitet werden, indem man sie presst und das Obstpüree fermentiert. Apfelwein ist ein alkoholisches Getränk, das in vielen Regionen der Welt hergestellt wird.
Rezepte: Schoko-Äpfel

Welches Obst kann man mit Äpfeln kombinieren?

Es gibt viele Obstarten, die gut mit Äpfeln kombiniert werden können. Hier sind einige Beispiele:

  • Birnen: Birnen und Äpfel eignen sich gut als Kombination, da beide Früchte ähnliche Geschmacksrichtungen haben und sich gut miteinander kombinieren lassen. Du kannst Birnen und Äpfel zum Beispiel in einem Salat verwenden oder sie zu Kompott oder Kuchen verarbeiten.
  • Quitten: Quitten und Äpfel eignen sich gut als Kombination, da beide Früchte süßlich und aromatisch sind und sich gut miteinander kombinieren lassen. Du kannst Quitten und Äpfel zum Beispiel in einem Kuchen oder als Topping für Desserts verwenden.
  • Orangen: Orangen und Äpfel eignen sich gut als Kombination, da sie beide süß und saftig sind und eine angenehme Säure haben. Du kannst Orangen und Äpfel zum Beispiel in einem Salat verwenden oder sie zu Kompott oder Marmelade verarbeiten.
  • Pflaumen: Pflaumen und Äpfel eignen sich gut als Kombination, da sie beide süßlich und aromatisch sind und sich gut miteinander kombinieren lassen. Du kannst Pflaumen und Äpfel zum Beispiel in einem Kuchen oder als Topping für Desserts verwenden.
  • Pfirsiche: Pfirsiche und Äpfel eignen sich gut als Kombination, da sie beide süßlich und aromatisch sind und sich gut miteinander kombinieren lassen.

Rezepte mit Äpfeln

Hier sind einige Rezepte mit Äpfeln, die du ausprobieren kannst:

Apfelkuchen

250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
125 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
4 Äpfel
2 EL Zimt
1 EL Zucker

Zubereitung: Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben. Butter, Zucker, Eier und Vanilleextrakt hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben auf dem Teig verteilen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) etwa 45 Minuten backen.

Apfelstrudel

250 g Mehl
1 Ei
125 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
4 Äpfel
100 g Zucker
1 TL Zimt
50 g Rosinen
50 g gehackte Mandeln
1 EL Butter
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Mehl, Ei, Wasser und Salz in eine Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke in eine Schüssel geben und mit Zucker und Zimt vermischen. Rosinen und die gehackten Mandeln hinzufügen und alles gut vermischen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit der Apfelmischung belegen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und die Enden fest andrücken. Eine Backform einfetten und den Strudel hineinlegen. Die Butter in Flöckchen darüber verteilen. Den Strudel im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) etwa 45 Minuten backen. Den Strudel mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Apfelpfannkuchen

250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 Eier
500 ml Milch
1 EL Öl
1 EL Zucker
4 Äpfel
Zimt zum Bestäuben
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben. Eier, Milch, Öl und Zucker hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Pfanne erhitzen und etwas Öl hineingeben. Den Teig in die Pfanne geben und die Apfelscheiben darauf verteilen. Den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten und mit Zimt und Puderzucker bestäuben.

Apfelkompott

6 Äpfel
150 g Zucker
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
1 EL Zitronensaft

Zubereitung: Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. In einem Topf Zucker, Zimtstange, Vanilleschote und Zitronensaft hinzufügen. Die Apfelstücke hinzufügen und alles zum Kochen bringen. Das Kompott etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Das Kompott abseihen und in Gläser füllen. Die Gläser fest verschließen und kalt stellen. Das Kompott hält sich etwa 3 Monate im Kühlschrank.

Apfel-Birnen-Salat

2 Äpfel
2 Birnen
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig
1 EL gehackte Mandeln

Zubereitung: Äpfel und Birnen schälen, entkernen und in Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln. Honig hinzufügen und alles gut vermischen. Die gehackten Mandeln hinzufügen und den Salat servieren. Der Salat eignet sich als Beilage zu Fleischgerichten oder als Snack.

Ich hoffe, dass diese Rezepte dir gefallen und dass du viel Spaß beim Ausprobieren hast!

Muss man Äpfel waschen?

Es ist wichtig, Äpfel gründlich zu waschen, bevor sie gegessen werden, um eventuelle Pestizide oder andere Schadstoffe zu entfernen.

Pestizide werden manchmal auf Apfelbäumen gesprüht, um Schädlinge zu bekämpfen, und können auf der Schale beim Obst verbleiben.

Wenn diese nicht gründlich gewaschen werden, können sie beim Verzehr aufgenommen werden.

Um Äpfel gründlich zu waschen, sollten sie unter fließendem Wasser abgespült werden, um Schmutz und eventuelle Pestizide zu entfernen.

Es ist auch ratsam, ein mildes Reinigungsmittel zu verwenden, um die Schale zu reinigen.

Die Schale von Äpfeln kann auch entfernt werden, bevor sie gegessen werden, um eventuelle Schadstoffe zu entfernen. Aber in der Schale steckt die Vitamine!

Bestseller Nr. 1
ARSUK Apfelschälmaschine - 3 in 1 Apfelschäler und Apfelschneider mit Apfelentkerner - Edelstahl Apfelausstecher und Schäler - Kartoffel und Gemüseschäler
1.379 Bewertungen
ARSUK Apfelschälmaschine - 3 in 1 Apfelschäler und Apfelschneider mit Apfelentkerner - Edelstahl Apfelausstecher und Schäler - Kartoffel und Gemüseschäler
  • Diese Apfelschälmaschine verfügt über 3 Funktionen zum Schälen, Entkernen und Schneiden von 3 Nadeln aus hochwertigem Edelstahl, 1 Feststellständer, 1 verstellbares Messer und 1 Stützstraße.
  • Der Apfelschäler hilft beim Entfernen der Schalen von Äpfeln, Birnen und Kartoffeln. Hygienisch, sehr einfach zu bedienen und leicht zu waschen. Verstellbare und scharfe Klingen zum Schälen, Schneiden und Entkernen.
  • Dieser Apfelentkerner & Apfelschneider eignet sich sehr gut für die Zubereitung gesunder Apfelsnacks und Kuchen für Kinder oder Partys. Sparen Sie Zeit und mühelose gadgets.
  • Perfekter Kartoffel-, Obst- und Gemüseschäler für die Küche. Der Sparschäler, der (fast) alles schält und schneidet! Verstellbares Schälmesser. Rutschfester Vakuumboden. Einfach zu säubern.
  • Das Verpackungsmaß dieses Apfelschälers beträgt 26 x 14 x 11 cm und das Gewicht 600 Gramm. Die Farbe ist grün und rot. Aus Edelstahl. Farbe ist Grün und Rot.

Wie lagert man Äpfel am besten, um sie frisch zu halten?

Obst im Allgemeinen hat eine relativ kurze Lebensdauer. Es sollte daher richtig gelagert werden, um ihre Frische zu erhalten.

Nach dem Kauf oder nach der Ernte sollten das Obst am besten aus dem Gefäß/Tüte genommen werden. Flach ausgebreitet als eine Schicht, auf einem Tablett oder große Schale verteilen.

Was diese Früchte absolut nicht mögen, ist Druck, Hitze und Feuchtigkeit. Im Kühlschrank halten sich frische Äpfel circa ein bis zwei Monate.

Äpfel sollten kühl und dunkel gelagert werden, um sie frisch zu halten. Du kannst die Äpfel entweder in einem Obstkorb oder in einer Schale auf der Arbeitsplatte lagern.

Wenn du die Äpfel länger lagern möchtest, kannst du sie auch in den Kühlschrank legen. In diesem Fall sollte das Obst allerdings in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Sie sollten vor dem Austrocknen geschützt werden.

Es ist auch wichtig, dass die Äpfel nicht zu dicht beieinander liegen, damit sie genügend Luft zum Atmen haben.

Wenn du die Äpfel in einem Obstkorb oder in einer Schale lagerst, sollten sie regelmäßig kontrolliert werden. Damit eventuell das verfaulte Obst entfernt werden kann, um den Verderb der anderer Früchte zu vermeiden.

Pin es bei Pinterest

**********Vergiss nicht, diesen Blog “Darum sind Äpfel gesund” auf deinem Lieblings-Pinterest-Brett zu pinnen, um für später es zu speichern!!!***********

Warum sind Äpfel gesund?

Äpfel sind eines der gesündesten und nahrhaftesten Lebensmittel, die es gibt. Sie sind voll von Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen, die für den Körper unerlässlich sind. Nachfolgend wird erklärt, warum Äpfel gesund und so nahrhaft sind.

 

  • Ernährung: Äpfel enthalten viele Vitamine (wie Vitamin C und Vitamin A) und Mineralien wie Kalium, Magnesium und Kalzium. Diese Nährstoffe helfen dem Körper, alle notwendigen Mineralien aufzunehmen, um starke Knochen zu haben. Außerdem sind Äpfel reich an Ballaststoffen, die bei der Verdauung helfen und das Risiko von Herzerkrankungen senken können.
  • Abnehmen: Äpfel haben nur wenig Kalorien (etwa 80 pro Apfel), was bedeutet, dass du deine Ernährung ohne Angst vor Gewichtszunahme genießen kannst. Zudem sorgen die Ballaststoffe dafür, dass wir länger gesättigt bleiben, wodurch der Appetit reduziert wird.
  • Gesundheit des Gehirns: Studien zeigen, dass Menschen mit höherem Apfelkonsum ein vermindertes Risiko haben, an Alzheimer oder Demenz zu erkranken. Die Vitamine in Äpfeln stellen sicher, dass unser Gehirn optimal funktioniert und unsere Gedankenfunktion gesteigert wird.
  • Diabetes-Risiko: Eine andere Studie zeigte, dass Menschen mit einem höheren Apfelverzehr ein verringertes Diabetes-Risiko haben. Dies liegt an dem hohen Fruchtzuckergehalt in Äpfeln und den Ballaststoffen in ihnen enthalten.
  • Vielseitigkeit: Es gibt viele verschiedene Sorten von Äpfeln zur Auswahl – Granny Smiths, Pink Ladies oder Braeburns – jede Sorte mit ihrem eigenen Geschmack und Textur! Es ist auch möglich, Apfelsaft oder vegane Gerichte zu machen! Und natürlich kann man immer sie als Snack essen!

Insgesamt ist es leicht zu sehen, warum Äpfel gesund und so nahrhaft sind; Sie bieten viele Vitamine und Mineralien sowie Ballaststoffe für den Körper ohne viele Kalorien! Mit all den obengenannten Vorteilen ist es leicht zu sehen, warum man mehr Äpfel in seine Ernährung aufnehmen sollte – damit man sich fit fühlt!

Nährwerte

Die Richtwerte für die tägliche Energiezufuhr für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut TK:

  • Männer: 25 bis unter 51 Jahre 2.400 kcal 
  • Frauen: 25 bis unter 51 Jahre 1.900 kcal
Nährwerte: Äpfel gesund

Durchschnittliche Nährwerte, Mineralstoffe und Vitamine pro 100 Gramm:

Kalorien: (Wert pro 100 g)
Energie (Kilokalorien): 61 kcal
Energie (Kilojoule): 256 kJ
Fett: 0 g
Kohlenhydrate: 14 g
Netto-KH: 12 g)
Eiweiß: 0 g
Ballaststoffe: 2 g
Zucker: 13,2 g
Salz: 0,0 g
PRAL-Wert: -2,1 mEq

Vitamine (Wert pro 100 g)
Vitamin A: 6 µg
Vitamin B1: 0.04 mg
Vitamin B2: 0.03 mg
Vitamin B6: 0.1 mg
Vitamin C: 12 mg

Mineralstoffe (Wert pro 100 g)
Calcium: 7 mg
Eisen: 0,5 mg
Kalium: 122 mg
Magnesium: 6 mg
Natrium: 3 mg

Die oben angezeigten Informationen sind Schätzungen. Diese sind von einem Online-Ernährungsrechner [ ] bereitgestellt worden. Es sollte daher nicht als Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungswissenschaftlers angesehen werden. Eine Kalorie entspricht circa 4,1868 Joule (1 kcal = 4,1868 kJ).

Welche Apfelsorten gibt es?

Hier ist eine Liste der 15 ausgezeichneten Apfelsorten in Deutschland, inklusive einer kurzen Bezeichnung jeder Sorte:

  • Elstar – süß-säuerlich, aromatisch
  • Jonagold – süß-säuerlich, aromatisch
  • Braeburn – süß, aromatisch
  • Gala – süß, aromatisch
  • Golden Delicious – süß, aromatisch
  • Granny Smith – säuerlich, fest
  • Pinova – süß-säuerlich, aromatisch
  • Pink Lady – süß, aromatisch
  • Red Delicious – süß, aromatisch
  • Renetta – süß, aromatisch
  • Topaz – süß, aromatisch
  • Boskop – süß-säuerlich, aromatisch
  • Cox Orange – süß, aromatisch
  • Rode Boskoop – süß-säuerlich, aromatisch
  • Winterliche Delikatesse – süß-säuerlich, aromatisch

FAZIT

Fazit zum Thema, warum Äpfel gesund sind:

Äpfel sind eine beliebte und gesunde Frucht, die in vielen Ländern der Welt angebaut werden. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen und eignen sich daher gut als gesunde Zwischenmahlzeit oder als Beilage zu Gerichten. Äpfel gibt es in vielen verschiedenen Sorten, die sich in Größe, Farbe, Geschmack und Konsistenz unterscheiden. Äpfel haben in der Regel von September bis Mai Saison, aber durch den Import aus anderen Ländern sind sie das ganze Jahr über erhältlich. Das Obst sollte kühl und dunkel gelagert werden, um sie frisch zu halten. Im Kühlschrank halten sie sich in der Regel etwa 2-4 Wochen. Äpfel eignen sich zum Verzehr roh, aber auch zur Verarbeitung in Süßspeisen, Kuchen, Kompott oder Marmelade. Sie können auch als Beilage zu Fleischgerichten verwendet werden.

Quellen zum Thema, warum Äpfel gesund sind:

Gefällt dir dieser Beitrag? Schreibe mir einen kleinen Kommentar. Ich freue mich! 😀

Am einfachsten ist es … Du bewertest es unten mit ein paar Sternchen. ⭐⭐⭐⭐⭐ Danke!